Anfrage
Fernstudium Vorteile und Nachteile

Fernstudium - Vor- und Nachteile

15. September 2017

Ist ein Fernstudium das Richtige für Sie?

Ein Fernstudium ist etwas anders als ein Präsenzstudium. Denn in einem Präsenzstudium gibt es feste Vorlesungs- und Seminarzeiten, zu denen sich die Studierenden an ihrer Hochschule einzufinden haben. Ein Fernstudium hingegen ermöglicht es Studierenden, ihre Lernzeiten flexibel zu gestalten und von überall aus zu studieren. Das ist wohl einer der Gründe dafür, warum ein Fernstudium für viele Menschen, besonders für diejenigen, die bereits berufstätig sind, immer attraktiver wird. Um herauszufinden, ob ein Fernstudium auch zu Ihnen und Ihrem Leben passt, ist es ganz hilfreich, sich einmal mit den Vor- und Nachteilen dieses Studienmodells zu beschäftigen.

Die Vorteile eines Fernstudiums

Virtuelle Lehrveranstaltungen, E-Klausuren, online zur Verfügung gestellte Lehrmaterialien und eine Zusendung wichtiger Unterlagen per Post machen ein Fernstudium interessant für diejenigen, die örtlich ungebunden und flexibel studieren möchten. Flexibel bei einem Fernstudium sind auch der Studienbeginn und die Studiendauer. Sie selbst entscheiden, wann Sie loslegen wollen und viele Fernhochschulen bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Regelstudienzeit kostenlos zu verlängern. Dies kommt vor allem dann für Sie in Betracht, wenn Sie aufgrund Ihrer Berufstätigkeit etwas mehr Zeit für Ihr Studium benötigen. Die Berufstätigkeit ist überhaupt etwas, das die Anbieter von Fernstudiengängen im Blick haben. Um dieser Rechnung zu tragen, werden zahlreiche Teilzeitstudiengänge angeboten. Sind Sie hingegen nicht berufstätig, können Sie sich auch für einen Vollzeitstudiengang einschreiben.

Die Berufstätigkeit neben dem Fernstudium hat viele Vorteile. Zum einen müssen Sie Ihren Job nicht aufgeben und können während Ihres Studiums finanziell unabhängig bleiben. Zum anderen sammeln Sie in Ihrem Job wichtige praktische Erfahrungen, die sich auf Ihren Bewerbungsschreiben richtig gut machen werden. Darüber hinaus werden auch Ihre Arbeitgeber Ihre Bemühungen schätzen. Diese sehen es nämlich gern, wenn sich Ihre Mitarbeiter fortbilden. Sollten Sie jedoch nicht berufstätig sein, ist dies in finanzieller Hinsicht auch kein Problem. Denn genauso wie Studierende an klassischen Universitäten und Hochschulen können Sie Fördermöglichkeiten wie BAföG, Studienkredite und Stipendien in Anspruch nehmen.

Die Nachteile eines Fernstudiums

Wenn Sie ein richtiges Studentenleben haben wollen, dann ist ein Fernstudium sicherlich nicht das Richtige für Sie. Denn auch wenn manche Fernstudiengänge einige Präsenzzeiten in Form von Abend- und Wochenendveranstaltungen vorsehen, werden Sie selten persönlichen Kontakt zu Ihren Kommilitonen haben. Das Gleiche gilt übrigens in Bezug auf Ihre Dozenten. Zwar wird Ihnen ein Ansprechpartner zur Seite gestellt, mit dem Sie online Kontakt aufnehmen können, manchmal aber hilft nur ein persönliches Beratungsgespräch wirklich weiter.

Ein weiterer Nachteil des Fernstudiums ist die mit diesem einhergehende Doppelbelastung. Denn wenn Sie berufstätig sind und nebenbei studieren, ist das mit enormen Anstrengungen verbunden. Ihre Freizeit wird eher spärlich ausfallen und vermutlich werden Sie Ihre Freunde sowie Ihre Familie wenig zu Gesicht bekommen. Außerdem sollten Sie sich darüber bewusst sein, dass ein Fernstudium nur dann für Sie infrage kommt, wenn Sie gewissermaßen dafür geschaffen sind. So müssen Sie nämlich die Fähigkeit mitbringen, sich selbst zu organisieren, und viel Selbstständigkeit an den Tag legen. Denn nur wenn Sie dazu in der Lage sind, jeden Ihrer Tage und Ihre Wochen zu planen, werden Sie Ihr Fernstudium erfolgreich absolvieren. 

Kundenwünsche

Studium

Ghostwriting

Abschlussarbeit

Karriere

acadoo erklärt

Hochschulen/ Universitäten

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern:

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst: Datenschutzerklärung.

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 88231 709

Ausgezeichnet.org