Anfrage

Ghostwriter Politikwissenschaft

So funktioniert acadoo

TOP DIENSTLEISTER
2017
sehr gut
74 Bewertungen
auf kundennote.com

Studium Politikwissenschaft

Das Studium der Politikwissenschaft zielt darauf ab, den Staat in seiner ganzen Vielfalt zu verstehen. Zu diesem Zweck werden unterschiedliche Staaten, ihre politischen Systeme, politische Institutionen und Organisationen analysiert und miteinander verglichen. Außerdem sind politische Prozesse sowie die Frage, wie politische Entscheidungen entstehen, im Fokus der Aufmerksamkeit. Zu diesem Zweckunterscheidet man vier Schwerpunkte:

Die politische Theorie befasst sich mit den Denkern, die im Laufe der Jahrhunderte Theorien über den Staat und über das Zusammenleben der Menschen aufgestellt haben. Der Bereich Politische Systeme befasst sich mit dem Zusammenspiel der politischen Insitutionen und mit den Verfassungen verschiedener politischer Systeme. In Deutschland stehen vor allem deutsche Institutionen, Organisationen und das Grundgesetz im Vordergrund des Interesses.

Das Fach Vergleichende Politikwissenschaft beinhaltet die Gegenüberstellung politischer Systeme und deren Analyse auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede hin. Dabei fokussiert man sich meist auf bestimmte Aspekte, wie etwa die Parteien und/oder den Regierungsapparat eines Landes.

Der Bereich Internationale Beziehungen beschäftigt sich mit den verschiedenen Staaten und Bündnissen und analysiert die politischen Kontakte auf internationaler Ebene. Dabei geht es nicht nur um die Außenpolitik einzelner Staaten oder supranationaler Zusammenschlüsse, sondern auch um das Agieren internationaler Organisationen, wie etwa der UNO. Vermittelt werden außerdem die für die wissenschaftliche Arbeit nötigen Methoden. Neben diesem klassischen Studiengang werden auch Studiengänge angeboten, die praxisorientierter sind.

Unsere Ghostwriter helfen Ihnen bei Ihrer Abschlussarbeit!

Auf dem Gebiet der politischen Theorie können unsere Ghostwriter auf ein umfangreiches Lektürestudium zurückblicken. Dies hat seine Ursache nicht nur in den täglichen Arbeitsanforderungen, sondern auch in ihrem Interesse. Dabei beherrschen sie auf jeden Fall die englische und die französische Sprache so, dass sie die Originaltexte lesen, analysieren und korrekt zitieren können. Bei einigen kommen noch Kenntnisse in Latein und Altgriechisch hinzu.

Wichtige Nebenfächer in der Politikwissenschaft sind Geschichte, Soziologie, Wirtschaft und zum Teil auch Sozialpsychologie. Unsere Ghostwriter haben häufig ein Lehramt und/oder den Magister. Hier war es nötig, neben der Politikwissenschaft mindestens noch ein weiteres Fach zu studieren. Auf diese Weise können sie die historischen Dimensionen eines Problems aufzeigen und/oder auf die ökonomischen und die soziologischen Komponenten der jeweiligen Themenstellung eingehen. Ein weiteres Zweitfach, das die Politikwissenschaft außerordentlich bereichern kann, ist das Verfassungsrecht. Hier können unsere Ghostwriter den Bogen ganz anders spannen als Sie als Student, die nur Politikwissenschaft studieren oder ein Thema bearbeiten, das eine Disziplin erfordert, die sie nicht in ihrem Fächerkanon haben.

Um das Grundgesetz verstehen zu können, braucht man etwa Vorkenntnisse aus der Weimarer Republik und aus dem Dritten Reich. Das Wählerinnen- und Wählerpotenzial und die Frage nach der Dominanz bestimmter Berufe in bestimmten Parteien kann gut mit Hilfe der Erkenntnisse soziologischer Forschung beantwortet werden. Die Frage, wie es zu einer Hitler-Diktatur kommen konnte, kann mit Erkenntnissen aus der Geschichte, aus der Sozialpsychologie und aus dem Verfassungsrecht diskutiert werden. Hier handelt es sich um eine fächerübergreifende und äußerst komplexe Thematik. Unsere Ghostwriter knüpfen nicht nur Querverbindungen zwischen den einzelnen Fachbereichen, sondern auch zwischen der Politikwissenschaft und ihren Nachbardisziplinen herstellen.

Ein wichtiger Punkt sind die wissenschaftlichen Methoden, insbesondere die Statistik. Das Forum Einstieg, das den Studiengang darstellt, schreibt dazu wörtlich: „Vor allem die Statistik ist nicht zu unterschätzen: Wer schon in der Schule mit Mathe auf Kriegsfuß stand, muss hier ordentlich nacharbeiten.

Tipps für Ihre erfolgreiche Abschlussarbeit in Politik

Um gute Arbeiten in Politikwissenschaft zu bekommen, empfiehlt sich eine Beschäftigung mit den Theorien und den politischen Systemen. Neben der Literatur, die in der Universitätsbibliothek steht, sind vor allem die Bundeszentrale für politische Bildung und die wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt zu empfehlen. Die Bundeszentrale für politische Bildung gibt die Wochenzeitung Das Parlament heraus. Insbesondere die Parlamentsbeilage informiert auf eine sehr fundierte Art und Weise über aktuelle politische Themen und beleuchtet deren Hintergründe. Dabei wird der Bogen von der Soziologie, über die Politik bis zur Geschichte, zu den Medien und zur Kultur gespannt. Wer diese Parlamentsbeilage jede Woche liest, kann sich im Laufe seines Studiums ein gutes Überblickswissen aneignen, das über die Grenzen der Politikwissenschaft hinausgeht. Eine weitere lesenswerte Zeitschrift sind die Informationen zur politischen Bildung.

Zu empfehlen ist es außerdem, nicht nur die Tagesthemen  regelmäßig anzusehen, sondern auch politische Magazine, die ergänzende Informationen zu ihren jeweiligen Themen ins Internet stellen. Auch die Beschäftigung mit Zeitungsartikeln und mit Informationen aus politischen Zeitschriften wie dem Spiegel oder dem Fokus, kann dazu beitragen, wichtige Hintergrundinformationen zu bekommen.

Jetzt unverbindlich anfragen:

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 88231 709