Anfrage
Literaturrecherche Bachelorarbeit

Bachelorarbeit Literaturrecherche

1. Februar 2018

Die Anforderungen des Bachelorabschlusses

Wenn Sie sich für einen Bachelorstudiengang entscheiden, werden Sie nach einer bestimmten Anzahl von Semestern mit der Bachelorarbeit konfrontiert. Wann es so weit ist, hängt von Ihrem Studienfach ab und davon, an welcher Hochschule Sie studieren. Doch einmal ganz von den unterschiedlichen Regelstudienzeiten abgesehen, läuft jeder Bachelorstudiengang am Ende darauf hinaus, dass Studierende eine Bachelorarbeit schreiben. Mit dieser und mit anderen schriftlichen sowie mündlichen Prüfungsleistungen schließen Sie Ihr Studium ab. Meistern Sie alle Prüfungen und die Bachelorarbeit erfolgreich, wird Ihnen zum Beispiel der Titel Bachelor of Arts oder Bachelor of Science verliehen. Haben Sie Ihren Abschluss in der Tasche, ergeben sich für Sie zwei Möglichkeiten. Entweder Sie bewerben sich um einen Arbeitsplatz oder Sie setzen Ihr Studium mit einem entsprechenden Masterstudiengang fort. Dabei gilt natürlich, dass Ihre beruflichen oder akademischen Perspektiven von der Note Ihres Abschlusses abhängen. 

Damit der Bachelorabschluss gelingt, müssen Sie schon im Verlauf Ihres Studiums sehr aufmerksam und fleißig sein. Geht es dann ans Eingemachte und stehen die Abschlussprüfungen sowie die Bachelorarbeit an, dürfen Sie nicht nachlassen. Während Sie für Ihre Abschlussprüfungen fleißig lernen müssen, sieht die Vorbereitung auf Ihre Bachelorarbeit etwas anders. Damit auch diese ein Erfolg wird, müssen Sie erst einmal ein geeignetes Thema finden. Dieses sollte zu Ihnen passen und sich für eine Bachelorarbeit anbieten. Darüber hinaus müssen Sie sich, haben Sie sich für ein Thema entschieden, in dieses einarbeiten und entsprechend viel Literatur wälzen.

Da die Literaturrecherche so wichtig ist und Studierende oftmals nicht wissen, wo sie anfangen sollen, lesen Sie hier, worauf es bei dieser ankommt (siehe auch: Literaturrecherche durchführen). 

Die Literaturrecherche für die Bachelorarbeit

Oft ist es gar nicht so einfach, zu entscheiden, was wichtig oder unwichtig ist und was dementsprechend in die Bachelorarbeit gehört oder nicht. Bevor Sie mit dem Schreiben Ihrer Bachelorarbeit loslegen, sollten Sie sich deshalb die Zeit nehmen, um sich in Ihr Thema einzuarbeiten und ein Gefühl für dieses zu entwickeln. Je tiefer Sie nämlich im Stoff stehen, umso leichter wird es Ihnen irgendwann fallen, Relevantes von Nicht-Relevantem zu unterscheiden.

Um sich an das Thema heranzutasten, ist es ratsam, wenn Sie vom Allgemeinen ins Spezielle vordringen. Setzen Sie sich zuerst mit Lexika und Lehrbüchern auseinander und verschaffen Sie sich einen Überblick! Erst danach sollten Sie in Sammelbände, Monografien und Zeitungen eintauchen und sich eingehender mit Ihrem Thema befassen.

Stellen Sie sich vor, dass Sie bei Ihrer Literaturrecherche auf sehr viel Literatur stoßen, die Ihnen relevant erscheint. Mit Recht stellen Sie sich dann die Frage, ob Sie tatsächlich alles lesen und exzerpieren sollen. Die Antwort darauf lautet: natürlich nicht! Denn im Hinblick auf den Zeitraum, der Ihnen zum Schreiben Ihrer Bachelorarbeit zur Verfügung steht, ist das unmöglich. Bevor Sie sich also auf ein bestimmtes Werk stürzen, werfen Sie erst einmal einen Blick ins Inhaltsverzeichnis und widmen sich anschließend nur jenen Kapiteln, die ihrer Überschrift nach für Sie interessant sind! Wenn Sie sich mit diesen befassen, sollten Sie darüber hinaus auch versuchen, diese querzulesen. Das klappt bestimmt nicht beim ersten Mal, ist jedoch zweifellos etwas, das Sie lernen können. 

Abschlussarbeit

Studium

Ghostwriting

Karriere

acadoo erklärt

Hochschulen/ Universitäten

Kundenwünsche

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern:

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst: Datenschutzerklärung.

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 16367 542

Ausgezeichnet.org