Anfrage

Ghostwriter Fragen

So funktioniert acadoo

TOP DIENSTLEISTER
2018
sehr gut
230 Bewertungen
auf kundennote.com

Ist Ghostwriting moralisch vertretbar?

Betrachtet man die Entwicklung von Ghostwriting seit der Antike bis heute, kann man mit Fug und Recht sagen: „Ghostwriting ist moralisch vertretbar.“ Dabei ist zu differenzieren zwischen den verschiedenen Arten von Ghostwriting, wobei die Frage nur virulent wird beim sog. akademischen Ghostwriting. Soweit es dieses betrifft, ist Ghostwriting zumindest dann, wenn es sich als Hilfestellung versteht, als die Anfertigung von Vorlagen und Entwürfen, die von den Auftraggebern noch verändert bzw. angepasst und nicht unverändert übernommen werden, moralisch vertretbar.

Soweit es darüber hinausgeht, ist zwar keine Strafbarkeit gegeben, die moralische Vertretbarkeit hingegen fraglich. Es ist nur dann zu rechtfertigen (im „moralischen“ Sinne), wenn es dazu beiträgt, dem Studenten die notwendige Förderung angedeihen zu lassen, die er durch die heutige Massenuniversität nicht mehr erhält und wozu diese auch aus Kapazitätsgründen nicht mehr in der Lage ist. Die bisherigen Ausführungen haben nämlich den Zusammenhang zwischen der zahlenmäßigen Zunahme des akademischen Nachwuchses einerseits und der Zunahme bei der Inanspruchnahme von Ghostwriter-Dienstleistungen andererseits offenbar werden lassen. Akademisches Ghostwriting hat somit quasi „Lückenfüller-Funktion“, indem es Studenten in sprachlicher, formaler, organisatorischer und allgemein-akademischer Beziehung vermittelt, was Universitäten und Hochschulen nicht mehr zu leisten vermögen.

In anderen Bereichen, in denen Ghostwriter tätig sind, stellt sich die Frage nach der moralischen Vertretbarkeit m. E. nicht.

  • Was ist z.B. dagegen einzuwenden, dass ein Manager sich eine Rede für ein besonders wichtiges Firmenereignis von einem Ghostwriter schreiben bzw. vorformulieren lässt?
  • Was ist dagegen einzuwenden, wenn Fußballstars oder andere Sportler, Filmgrößen oder Politiker, deren Fähigkeiten meist in anderen Bereichen als auf literarischem Gebiet liegen, ihre Memoiren oder Biographien in enger Absprache mit einem Ghostwriter von diesem anfertigen lassen? Hat nicht das Publikum ein Interesse an der Lebensgeschichte und der beruflichen bzw. fachlichen Entwicklung dieser Personen? Und wenn dies in sprachlich ansprechender Form geschieht, was ist dagegen moralisch einzuwenden?

So gesehen, stellt sich in diesen Bereichen eine „Moralfrage„ nicht.

Mache ich mich mit Ghostwriting strafbar?

Nein! Ghostwriting ist erlaubt. Wenn unsere Ghostwriter für Sie Abschlussarbeiten, wie beispielsweise Hausarbeiten schreiben lassen, Masterarbeiten schreiben lassen, Doktorarbeiten schreiben lassen, etc., schreiben machen Sie sich nicht (!) strafbar. Laut dem Urteil des OLG Frankfurt, Urteil vom 01.09.2009 - Az.: 11 U 51/08 sind die zwischen (Unternehmen) Parteien getroffenen Ghostwriter-Abreden (z.b. der dauerhafte Verzicht des Ghostwriters auf die Nennung als Autor/ Urheber) grundsätzlich nicht zu beanstanden. Bei der Verwendung der Ghostwriter Arbeiten müssen Sie diese, wie jeder andere Quelle auch, zitieren. Unsere Ghostwriter versprechen Ihnen aber, dass Sie mit der Zahlung des vereinbarten Honorars die zeitlich und räumlich unbegrenzten Nutzungsrechte der wissenschaftlichen Arbeit erwerben. Ghostwriting ist somit rechtlich erlaubt.

Wann fangen Ihre Ghostwriter an meine Anfrage zu bearbeiten?

Sobald Sie uns eine Anfrage per Email, Telefon oder über unser Kontaktformular zugesandt haben, werden wir Ihnen binnen 24 Stunden ein unverbindliches Angebot zuschicken. Falls Sie unser Angebot wahrnehmen möchten, ist eine Anzahlung i.H.v. 25% der Gesamtsumme zu leisten. Sobald dies geschehen ist, beginnen unsere Ghostwriter für Sie zu schreiben. Die weitere Bezahlung basiert auf Teillieferungen.

Ist ein direkter Kontakt mit meinem Ghostwriter möglich?

Ja! Wir empfehlen unseren Kunden sich stets mit dem Ghostwriter inhaltlich auszutauschen. Ein direkter Kontakt mit dem Ghostwriter per Email oder per Telefon ist von uns gewünscht.

Darf ich meinem Ghostwriter jederzeit Feedback geben?

Sehr gerne! Sie haben stets die Möglichkeit die Teillieferungen Ihres Ghostwriters zu kommentieren. Sehr gerne wird dies häufig direkt zwischen Kunde und Ghostwriter gemacht. Ihr Feedback ist wichtig, damit der Ghostwriter weiß, ob Sie mit der bis dahin gelieferten Arbeit zufrieden sind. Wir richten uns nach Ihrer Meinung, damit Sie mit dem Schreiben Ihrer Abschlussarbeit zufrieden sind.

Kann ich die Zusammenarbeit zu meinem Ghostwriter jederzeit kündigen?

Ja. Sie und der Ghostwriter haben das Recht, die Vereinbarungen jederzeit zu kündigen. Im Fall der Kündigung haben wir Ihnen die bis zu diesem Zeitpunkt erstellten Texte zu überlassen. Sie wären verpflichtet die bis zum Zeitpunkt der Kündigung angefallenen Honorare zu begleichen.

Sind meine Daten bei Ihren Ghostwritern sicher?

Ja. Unsere Ghostwriter-Agentur arbeitet diskret und sicher. Wir sind zum Stillschweigen verpflichtet! Ihre Daten werden bei uns nur bis Beendigung des Auftrages gespeichert und werden über eine sichere SSL Verschlüsselung zugesandt.

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern:

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst: Datenschutzerklärung.

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 88231 709

Ausgezeichnet.org