Anfrage
Ghostwriter für Judaistik

Ghostwriter für Judaistik

So funktioniert acadoo

TOP DIENSTLEISTER
2017
sehr gut
181 Bewertungen
auf kundennote.com

Das Judentum ist eine der fünf großen Weltreligionen. Studierende der Judaistik setzen sich mit der Religion und ihrer Auslegung auseinander. Wir bieten Ghostwriting und Lektorat im Fachbereich Judaistik bzw. Jüdische Studien!

Im 19. Jahrhundert entwickelte sich die Judaistik als Wissenschaft des Judentums, die eine einflussreiche intellektuelle Strömung des deutschen Judentums darstellte und im Kontext der jüdischen Emanzipation des 19. Jahrhunderts entstand. In dieser Tradition steht auch die heute Studienform der Judaistik, die an einigen Universitäten auch unter dem Namen Jüdische Studien angeboten wird. Im Zentrum des Studiums steht die Vielfalt des Judentums in seiner Geschichte und in seiner heutigen Erscheinungsform. Neben der Thora und dem Talmud spielt dabei auch die Auslegungsliteratur eine wichtige Rolle.

Ähnlich wie das Christentum und der Islam handelt es sich beim Judentum um eine sogenannte Buchreligion, die ihren Glauben und ihre Regionspraxis auf ein aus dem Altertum überliefertes schriftliches Werk, in diesem Fall die Thora, stützt. Im Mittelpunkt der Judaistik steht die Erforschung der Geschichte, der Religion und der Kultur des Judentums, das auf eine mehr als 3000 Jahre umfassende Historie zurückblicken kann. Dabei soll das Judentum, dessen Religions- und Kulturgeschichte als aktiv handelnde Religion innerhalb der allgemeinen Kultur angesehen wird, von einem neutralen Standpunkt aus erforscht und vermittelt werden. Zwar steht die Religion als solche im Vordergrund des Studiums, allerdings ist die Judaistik aufgrund ihres Selbstverständnisses als wissenschaftliche Disziplin in der Regel nicht an die theologischen Fakultäten angegliedert, sondern Teil der philosophischen oder geschichts- und kulturwissenschaftlichen Fachbereiche der Universitäten. Neben der geisteswissenschaftlichen Forschung spielt das Quellenstudium eine wichtige Rolle im Studium: Kenntnisse des Hebräischen in allen seinen historischen Erscheinungsformen sowie weiterer Quellensprachen werden in der Regel von den Universitäten gefordert und stellen viele Studierende vor eine große Herausforderung. Damit Sie nicht nur im Bereich der Fremdsprachen, sondern auch im Hinblick auf das Verfassen schriftlicher Studienarbeiten überzeugen können, unterstützen die professionellen und erfahrenen Ghostwriter und Lektoren von acadoo Sie bei Ihren akademischen Projekten und begleiten Sie von der ersten Hausarbeit bis zum Abschluss!

Allgemeine Informationen zum Studium im Fach Judaistik

Das Studium der Judaistik wird im deutschsprachigen Raum an einigen ausgewählten Universitäten angeboten, ein flächendeckendes Angebot gibt es jedoch nicht. Als Bachelor- bzw. Masterstudiengang dauert das Vollzeit-Studium in der Regel 6 bis 10 Semester und bereitet die Studierenden auf eine berufliche Tätigkeit in kulturellen Einrichtungen wie Museen, Gedenkstätten oder Verbänden vor. Auch eine Tätigkeit im Journalismus oder in der wissenschaftlichen Forschung ist möglich. Wer selbst dem jüdischen Glauben angehört und männlich ist, kann zudem eine Ausbildung zum Rabbiner an das Studium anschließen und einen religiös geprägten Beruf ergreifen. Um vom Beginn des Studiums an ein Verständnis für die Inhalte der Judaistik zu entwickeln, erlernen die Studierenden zunächst die für das Quellenstudium relevanten Fremdsprachen. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich das Hebräische, das sich wiederum in verschiedene Varianten (Biblisch-Hebräisch, Mischna-Hebräisch, Neuhebräisch) aufteilt. Auch andere Sprachen wie Aramäisch, Jiddisch oder Judaeo-Griechisch sind unverzichtbar, wenn es um die Analyse und Interpretation von judaistischen Quellentexten geht. Die jüdische Geschichte sowie die Auslegungsgeschichte der Texte des Judentums bilden ebenfalls einen wichtigen Teil des Grundstudiums.

Jede der Universitäten, die das Studium der Judaistik anbieten, legt in der Regel den fachlichen Schwerpunkt des Studiums etwas anders. Die Studierenden müssen sich somit einerseits in der grundlegenden Ausrichtung ihres Studiums nach den Vorgaben der jeweiligen Hochschule richten, können andererseits aber in den höheren Semestern einen fachlichen Schwerpunkt wählen, der sie auf ihre spätere berufliche Tätigkeit vorbereitet. Weil das Studium zumeist an Universitäten und nicht an Fachhochschulen angeboten wird, ist die Ausbildung eher theoretisch-wissenschaftlich geprägt – der Praxisbezug nimmt nur eine verschwindend kleine Rolle ein. Nur wenige Hochschulen verlangen ein Praktikum oder ein Auslandssemester in einem Land oder einer Stadt, die stark vom Judentum geprägt wurde, allerdings kann eine solche Erfahrung die Studienzeit und die eigenen Kenntnisse enorm bereichern. Bereits während des Studiums schreiben die Studierenden regelmäßig kleinere Haus- und Studienarbeiten, in denen sie sich mit der Quellenforschung oder einem theoretisch-wissenschaftlichen Aspekt der Judaistik auseinandersetzen. Das Studium schließt mit einer schriftlichen Bachelor- oder Masterarbeit ab.

Ghostwriting für Judaistik

Sie haben zwar die notwendigen Kenntnisse der für die Judaistik wichtigen Fremdsprachen erlangt, doch der Umgang mit fremdsprachlichen Quellentexten fällt Ihnen schwer? Sie wissen nicht, wie Sie ein für die Forschung relevantes Thema finden und mit einer zielgerichteten Fragestellung kombinieren können? Es mangelt Ihnen an Fachwissen, so dass Sie befürchten, wichtige Zusammenhänge oder interdisziplinäre Aspekte zu übersehen? Geschichts- und kulturwissenschaftliche Studienarbeiten stellen viele Studierende vor eine große Herausforderung. Insbesondere in einem so traditionsreichen Fach wie der Judaistik besteht die Gefahr, wichtige Quellen oder ein relevantes Werk aus der Fachliteratur zu übersehen, und so die zentrale Fragestellung nicht zufriedenstellend beantworten zu können. Damit Sie sich auf der sicheren Seite fühlen, bringen wir Sie mit einem Ghostwriter zusammen, der nicht nur auf eine langjährige akademische Karriere zurückblickt, sondern sich auch in dem Fachbereich, in dem Sie Ihre Studienarbeit erstellen, bestens auskennt. Mit seinem umfassenden Fachwissen und seinen Kenntnissen aus der akademischen Praxis kann er Ihnen sowohl in inhaltlichen Fragen als auch bei formalen Schwierigkeiten zur Seite stehen und Sie in vielfältiger Hinsicht unterstützen. Von einem beratenden Coaching, während Sie recherchieren und die Arbeit schreiben, über die Vorbereitung auf eine Prüfung bis hin zu konkreten Forschungen wie etwa der Literaturrecherche und -sichtung umfassen unsere Leistungen ein breites Spektrum, aus dem Sie genau die Aspekte herausgreifen können, für die Ihnen die Zeit oder das Fachwissen fehlt. Wir richten uns individuell nach Ihren persönlichen Anforderungen und füllen die Lücken, die Sie noch vom erfolgreichen Abschluss Ihrer Haus- oder Abschlussarbeit trennen.

Neben unserer beratenden Unterstützung, wie Sie beim Verfassen einer schriftlichen Studienarbeit am besten vorgehen, nehmen wir Ihnen auch ganz konkrete Aufgaben ab, um Sie zeitlich und fachlich zu entlasten. Dazu zählen u. a. die Literaturrecherche, die Sichtung der ausgewählten Werke, das Anfertigen von Exzerpten oder die Überprüfung Ihrer Übersetzungen aus Original-Quellen. Auch bei der Interpretation von Quellen sowie beim Schreiben der Arbeit sind unsere Ghostwriter Ihnen gerne behilflich.

Lektorat für Judaistik

Der sprachliche Ausdruck und der inhaltliche Aufbau Ihrer Haus- oder Abschlussarbeit sind vergleichbar mit einer wissenschaftlichen Visitenkarte. Bereits der erste Eindruck, den eine akademische Arbeit mit dem Deckblatt und ihrem grundsätzlichen Aufbau macht, kann die Benotung positiv oder negativ beeinflussen. Damit Ihre Arbeit nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich und formal überzeugt, sollten Sie diese daher vor der Einreichung an der Universität in ein Lektorat geben. Bei acadoo finden Sie versierte und erfahrene Lektoren, die mit sicherem Blick auch kleinste Flüchtigkeitsfehler finden und Ihrer Arbeit sprachlich und stilistisch den notwendigen Feinschliff verleihen, damit Sie auf ganzer Linie überzeugen können. Ein inhaltliches Lektorat sowie die Überprüfung auf eventuelle Plagiate aus der Fachliteratur runden unsere Leistungen ab.

Tipps für die erfolgreiche Abschlussarbeit im Fach Judaistik

Obwohl sie sich ausschließlich auf die Erforschung einer einzigen Religion beschränkt, bietet die Judaistik vielfältige Möglichkeiten, die Abschlussarbeit zu gestalten. Abhängig davon, wie Sie Ihre inhaltlichen Schwerpunkte gewählt haben, und welche berufliche Tätigkeit Sie anstreben, sollten Sie auch Ihre Abschlussarbeit gestalten. Bei der Themensuche haben Sie beispielsweise die Wahl zwischen eher auslegungsorientierten Themen sowie philosophisch-kulturwissenschaftlichen Fragestellungen. Wir empfehlen Ihnen, sich schon frühzeitig im Studium Gedanken über mögliche Lücken in der Forschung zu machen und selbstständig nach einem Thema zu suchen. Eigeninitiative wird von den meisten Dozenten anerkannt und kann einen positiven Einfluss auf die Benotung Ihrer Abschlussarbeit nehmen.

Jetzt unverbindlich anfragen:

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 88231 709

Ausgezeichnet.org