Anfrage
Dissertation Hilfe

Dissertation Hilfe

1. April 2017

Professionelle Hilfe bei der Dissertation ist gute Investition

Sich bei einer Dissertation helfen zu lassen, ist auf jeden Fall legal und mit Sicherheit keine Schande. Der Anspruch dieser Arbeit bringt es mit sich, dass ein hohes Leistungsniveau erwartet wird. Das kann heutzutage kaum ein Absolvent leisten. Bereits die Themenfindung kann sich als schwierig erweisen. Immerhin soll bereits im Thema zum Ausdruck kommen, dass eine wissenschaftliche Erörterung hier lohnenswert ist und einen wertvollen Beitrag zur Forschung leisten kann. Wer einmal ein Thema gefunden hat, muss dann für seine Dissertation ein Exposé erstellen. Auch dabei kann die professionelle Hilfe durch einen Ghostwriter sinnvoll sein. Immerhin soll mit dem Exposé ja der Doktorvater überzeugt werden und da gilt es besonders, auf eine gute Qualität zu achten. Auch die ganze Dissertation durch einen Ghostwriter erstellen zu lassen, wird immer beliebter, weil es Zeit spart und das Dissertationsvorhaben sicher zum Erfolg führt. Die Ghostwriter, die hier die entsprechende Hilfe bei der Dissertation leisten, werden von Agenturen wie acadoo vermittelt.

Gute Dissertation braucht viel Erfahrung

Ghostwriter haben dabei den unschätzbaren Vorteil, dass die Dissertation, die sie für ihren Kunden schreiben, nicht ihre erste Dissertation ist. In der Regel haben sie bereits mindestens eine Dissertation verfasst und verfügen allgemein über viel Erfahrung im Bereich des akademischen Schreibens. Wer sich von einem solchen Ghostwriter helfen lässt, dessen Dissertation profitiert von diesem Erfahrungsschatz immens. Eine gute Note ist dann mindestens sicher. Zudem hat der Kunde das gute Gefühl, sein Projekt in verantwortungsvollen Händen zu wissen. Immerhin muss er am Ende die Dissertation ja auch selbst verteidigen. Nützlich ist die Erfahrung des Ghostwriters, die er als Hilfe für seine Dissertation in Anspruch nimmt, auch für die weitere Entwicklung seines eigenen Schreibstil. Er kann sich hier an der Arbeit des Ghostwriters orientieren und profitiert so langfristig von dieser Hilfe bei seiner Dissertation.

Diskretion ist oberstes Gebot

Hier kommt es besonders auf Diskretion und Vertraulichkeit an. Die Hilfe bei einer Dissertation durch einen Ghostwriter ist keine Angelegenheit, die an die große Glocke gehängt werden sollte. Kunde und Ghostwriter profitieren hier von einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Nichts wäre schließlich schlimmer, als eine Veröffentlichung der Hilfe durch den Ghostwriter, wie das etwa im Fall Guttenberg passiert ist. Zwar handelt es sich hier um eine legale Hilfestellung, aber das Thema ist zu empfindlich, um es in einer breiten Öffentlichkeit zu diskutieren. Eine seriöse Agentur wie acadoo achtet deshalb besonders darauf, dass alle Informationen eines Kunden im Rahmen seines Dissertationsprojektes auch vertraulich bleiben. Unberechtigte Dritte, die die Hilfe aus fadenscheinigen Gründen öffentlich machen könnten, haben hier keine Chance. Das gibt dem Kunden Sicherheit. Er muss nicht mit Nachteilen rechnen, wenn er die Hilfe eines professionellen Ghostwriters bei seiner Dissertation in Anspruch nimmt.

Dissertation muss ein Unikat sein

Diese Hilfe muss in jedem Fall echt sein und das bedeutet, dass die Dissertation vom Ghostwriter ein Unikat sein muss. Hier haben nicht alle Ghostwriter den gleichen Standard und viele verstehen sich eher als Kopisten, denn als wirkliche Autoren. Für den Kunden ist es aber wichtig, dass seine Dissertation vom Ghostwriter nicht bereits irgendwo als Prüfungsleistung vorgelegen hat. Der Inhalt muss gänzlich frei von Plagiaten sein und ebenso wichtig ist die richtige Zitierung. Um den Kunden vor unliebsamen Überraschungen in diesem Bereich zu schützen, setzen professionelle Agenturen wie acadoo auf Plagiatsprüfungen. So wird der Charakter des Unikats sichergestellt, den der Kunde berechtigterweise erwartet, wenn er viel Geld für die Hilfe bei seiner Dissertation durch einen professionellen Ghostwriter zahlt. Ebenso ist es aus diesem Grund selbstverständlich, dass die Dissertation vom Ghostwriter insgesamt ein qualitativ hochwertiges Produkt ist. Daher arbeiten Agenturen wie acadoo nach dem Vier-Augen-Prinzip, was bedeutet, dass eine Dissertation in jedem Fall noch einmal von einem weiteren Ghostwriter Korrektur gelesen wird. Letzte Fehler lassen sich spätestens hier beheben.

Dissertation als akademische Visitenkarte

Dieser Aufwand mag dem einen oder anderen Absolventen übertrieben vorkommen. Immerhin will er mit seiner Dissertation vor allem einen Titel erreichen, von dem er sich Vorteile erhofft. Niemand sollte allerdings vergessen, dass eine Dissertation veröffentlicht werden muss. Das bedeutet, dass sie auch Jahrzehnte nach Abschluss des Dissertationsprojektes noch einsehbar ist. Sie wirkt damit als eine Art akademischer Visitenkarte. Ist die Dissertation schlecht erstellt, weil ihr Autor die Hilfe eines Ghostwriters nicht wollte, dann vermittelt sie über Jahrzehnte einen schlechten Eindruck. Das kann sich beispielsweise bei einer akademischen Karriere als sehr nachteilig erweisen. Die Investition in die Hilfe eines Ghostwriters bei der Dissertation lohnt sich daher nicht nur für den Moment, sondern sie wirkt langfristig positiv auf den eigenen wissenschaftlichen Ruf.

Abschlussarbeit

Studium

Ghostwriting

Karriere

acadoo erklärt

Hochschulen/ Universitäten

Kundenwünsche

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern:

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst: Datenschutzerklärung.

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 16367 542

Ausgezeichnet.org