Anfrage
Berufseinstieg

Einstieg in das Berufsleben

20. Januar 2018

Berufseinstieg leicht gemacht

Je nachdem, welche Ausbildung und welchen Abschluss Sie haben, wird sich entscheiden, wie Ihr Berufseinstieg aussieht.  Aber auch die Wahl ihrer Fächer an der Universität bestimmt  Ihren Einstieg in das Berufsleben mit. Etwa, was die Branche betrifft, in welcher Sie einmal arbeiten werden.

Etliche junge Menschen fürchten sich ein wenig vor dem Tag X, wenn der Ernst des Lebens beginnt. Andere freuen sich darauf endlich ihr eigenes Geld zu verdienen. Seit Kindertagen wissen Sie vielleicht schon, was genau sie in ihrem Beruf machen wollen. Nicht wenige haben durch Praktika oder Jobs während des Studiums bereits in die Berufswelt hinein geschnuppert (siehe auch: Ein Praktikum als Berufseinstieg).

Schauen Sie nicht nur auf das Gehalt

Die Entscheidung für einen zukünftigen Arbeitgeber sollte nicht nur vom Gehalt und von der Aufgabe abhängen. Wem es wichtig ist flexibel zu sein, der sollte auch darauf achten, dass er gewisse Freiheiten in seinem Job hat. Bietet die Firma flexible Arbeitszeiten an? Lassen sich einige Aufgaben von zu Hause oder unterwegs erledigen? Gibt es Möglichkeiten für Auszeiten? Das sollte jeder für sich klären.

Außerdem: was bietet das Unternehmen in punkto Weiterbildung an? Wichtig ist ebenfalls das Betriebsklima. Was sagen langjährige Arbeitnehmer über ihren Arbeitsplatz?  Versuchen Sie mit Menschen in dem Unternehmen zu sprechen, für das Sie tätig werden wollen.

Für sich vorab sollten Sie überdies klären, ob Sie am liebsten für einen Großkonzern oder ein kleinere Firma, etwa einen Familienbetrieb, arbeiten möchten. Wo könnte es die besten Aufstiegschancen geben, falls Sie gerne schnell Karriere machen möchten.

Bauen Sie auf Ihre Stärken

Für den Einstieg in das Berufsleben sind diese Aspekte alle sehr wichtig. Bereits zum Ende des Studiums sollten Sie beginnen, sich langsam mit ihrer Zukunft gedanklich zu beschäftigen. Haben Sie genügend Informationen eingeholt und einige Unternehmen ausfindig gemacht, die Ihnen zusagen, können Sie Ihre Bewerbung losschicken. Die schriftliche Bewerbung und das Bewerbungsgespräch wollen gut vorbereitet sein. Insbesondere als Berufseinsteiger muss man sich häufig gegen eine große Konkurrenz durchsetzen, die teilweise mehr Erfahrung im Berufsleben mitbringt. Davon sollten Sie sich aber nicht abschrecken lassen, sondern stets auf Ihrer eigenen Stärken und Qualifikationen bauen.

Lesen Sie Ihren Arbeitsvertrag genau durch

Lassen Sie sich zudem Zeit mit ihrer Bewerbung und holen Sie sich dafür Rat von anderen ein! Mit dem Direkteinstieg bei einer Firma gehen Sie den  klassischen Weg: Sobald Sie Ihren Arbeitsvertrag unterschrieben haben, beginnt Ihre Probezeit. Diese wird im Vertrag festgelegt. Beachten Sie: Während dieser Zeit herrscht noch kein Kündigungsschutz, dafür aber eine besondere Kündigungsfrist: Beide Seiten, der Arbeitgeber und Sie, können binnen zwei Wochen kündigen.

Als Einstieg in das Berufsleben böte sich alternativ eine Traineestelle an – das wäre auch eine Art Direkteinstieg, aber nach einem genau vorgezeichneten Plan und mit dem Ziel, später eine Führungspositionen übernehmen zu können. Dazu werden Sie in der Firma mittels professioneller Hilfe eingearbeitet und durchlaufen alle wichtigen Abteilungen. Sie erhalten so ein möglichst umfassendes Wissen über den Betrieb.

Karriere

Studium

Ghostwriting

Abschlussarbeit

acadoo erklärt

Hochschulen/ Universitäten

Kundenwünsche

TOP DIENSTLEISTER
2018
sehr gut
230 Bewertungen
auf kundennote.com

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern:

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst: Datenschutzerklärung.

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 88231 709

Ausgezeichnet.org