Anfrage
Auswandern Studium

Studieren und Auswandern

23. September 2017

Studieren und auswandern

Es gibt Studierende, die mit dem Erasmusprogramm in ein Abenteuer starten und nicht mehr zurückkehren. Sie entscheiden sich dafür, das Erasmusstudium, das normalerweise ein oder zwei Semester dauert, in ein dauerhaftes Studium im fremden Land umzuwandeln. Auch danach denken sie gar nicht daran, der neu gewonnenen Heimat den Rücken zuzukehren. Stattdessen gestalten Sie auch ihre berufliche Zukunft im neuen Land. Daneben gibt es auch Studierende, die sich gezielt für ein Studium im Ausland entscheiden. Doch Achtung, die Entscheidung, im Ausland zu studieren, will gut überlegt sein, da mit dieser die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Ein Studium im Ausland bietet sich besonders dann für Sie an, wenn Sie später einmal in einem anderen Land leben und arbeiten möchten. Sehen Sie Ihre Zukunft hingegen eher in Deutschland, sollten Sie bei der Studienwahl aufpassen. Denn einige ausländische Abschlüsse sind in Deutschland fast wertlos.   

Welche Gründe haben Studierende, im Ausland zu studieren?

Die Gründe für ein Studium im Ausland sind verschieden. Manch einer hat sich in ein bestimmtes Land verliebt, andere hingegen können sich ein Studium und ein Leben in Deutschland einfach nicht vorstellen. Junge Menschen, die studieren und auswandern möchten, geben an, dass sie Deutschland verlassen wollen, weil sie mit der deutschen Mentalität nicht zurechtkommen. Außerdem finden Sie, dass im deutschen Studiensystem zu viele Dinge vorgeschrieben sind. Zu diesen Dingen gehören unter anderem die festgelegten Studien- und Stundenpläne von Bachelor- und Masterstudiengängen, die es Studierenden erschweren, im Ausland zu studieren und dort ein Erasmussemester zu absolvieren. Warum dann nicht gleich komplett im Ausland studieren? Das fragen sich viele Studierende. Zu den Hauptgründen, sich für ein Studium im Ausland zu entscheiden, zählen jedoch die damit verbundenen Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten.

Die Organisation

Wenn Sie im Ausland studieren und gleichzeitig auswandern möchten, sollten Sie den Aufwand, der damit verbunden ist, auf keinen Fall unterschätzen. Um Ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen, brauchen Sie einen guten Plan und viel Geduld. 

Etwas leichter wird es für Sie, wenn Sie sich innerhalb der Europäischen Union bewegen. Dank offener Grenzen und verschiedener Kooperationen sowie Förderungsprogramme zwischen den einzelnen Ländern und Universitäten können Sie Ihr Studium leichter organisieren und finanzieren. Möchten Sie jedoch nicht nur Deutschland, sondern auch Europa verlassen, brauchen Sie einen längeren Atem. Das Beantragen eines entsprechenden Visums, der Besuch von zahlreichen Ämtern und die Kommunikation mit der jeweiligen Botschaft können sehr nervenaufreibend sein.

Damit das Studium und das Auswandern erfolgreich sein können, braucht es aber noch zwei andere wesentliche Dinge. Zum einen fundierte Sprachkenntnisse des jeweiligen Ziellandes und zum anderen finanzielle Absicherung. Die Vorbereitung auf ein Studium und das Auswandern sollten also auch mit Sprachkursen beginnen. Denn gute Sprachkenntnisse werden Sie nicht nur an der Universität im Ausland benötigen, sondern auch im privaten Bereich sowie im Umgang mit den Behörden. Darüber hinaus müssen Sie auch klären, wie Sie Ihr Studium im Ausland und Ihre Auswanderung finanzieren möchten. Sie sollten etwas sparen und nach Stipendien, die zu Ihnen passen, Ausschau halten. Außerdem bietet es sich auch an, wenn Sie im Ausland nebenberuflich tätig werden. 

Studium

Ghostwriting

Abschlussarbeit

Karriere

acadoo erklärt

Hochschulen/ Universitäten

Kundenwünsche

TOP DIENSTLEISTER
2018
sehr gut
230 Bewertungen
auf kundennote.com

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern:

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst: Datenschutzerklärung.

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 88231 709

Ausgezeichnet.org