Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Arbeit?

Unsere Akademiker haben bereits unzählige wissenschaftliche Arbeiten erfolgreich begleitet. Sie haben langjährige Erfahrung, verfolgen selbst eine wissenschaftliche Karriere und sind somit fortlaufend auf dem neusten wissenschaftlichen Stand.

0211 882 317 09 Schreiben Sie uns


BWL gehört zu den beliebtesten Studienfächern in Deutschland. Jedes Jahr fangen nicht nur zahlreiche Studenten neu mit einem Bachelor in dem Bereich an, sondern entschließen sich für das Erlangen einer zusätzlichen Qualifikation durch den Beginn eines Masterstudiums in BWL.

Dazu gehört allerdings auch das Verfassen einer abschließenden Masterarbeit, was für viele Studenten eine große Herausforderung darstellt. Prüfungsangst, Schreibblockaden und extrem hoher Erwartungsdruck sind die Folge. Deswegen entscheiden sich immer mehr Absolventen dazu, sich Unterstützung zu holen und ihre BWL Masterarbeit von einem Ghostwriter schreiben zu lassen.

Wofür steht BWL?

Die Abkürzung BWL steht für Betriebswirtschaftslehre und bezeichnet eine sogenannte Einzelwissenschaft innerhalb des übergreifenden Fachgebiets der Wirtschaftswissenschaften. Die Betriebswirtschaftsehre beschäftigt sich mit dem Wirtschaften innerhalb von Betrieben, auch Unternehmen genannt.

Der Bereich der Volkswirtschaftslehre, kurz VWL, behandelt wiederum die Verteilung von Waren sowie unterschiedliche Produktionsfaktoren auf dem Markt. Somit ist VWL eine Schwesterdisziplin der BWL und beide fallen in die Kategorie der Wirtschaftswissenschaften.

Warum sollte ich überhaupt einen Masterabschluss machen?

Wer sein Bachelorstudium erfolgreich abgeschlossen hat, steht vor einer großen Entscheidung: Sucht man den Weg direkt in das Arbeitsleben oder verfolgt man weiterhin den akademischen Pfad und macht einen zusätzlichen Masterabschluss? Dabei ist oftmals vor allem entscheidend, in welchem Themengebiet man später tätig werden möchte und ob ein erfolgreicher Einstieg in diese Branche einen Master voraussetzt. Das ist nämlich durchaus nicht in jeder Disziplin der Fall.

Gerade im Bereich der Betriebswirtschaftslehre ist ein Master, der sogenannte MBA, Master of Business Administration, allerdings oft ein Faktor, der einem im späteren Berufsleben einige Türen öffnen kann. Teilweise ist ein Masterabschluss in BWL sogar die Einstellungsvoraussetzung, um für Positionen überhaupt in Frage zu kommen.

Neben potenziell besseren beruflichen Aussichten kann außerdem ein Grund für einen Master sein, dass man später in eine spezielle Nische gehen und sich mit der zusätzlichen akademischen Qualifikation darauf bestmöglich vorbereiten möchte.

Letzten Endes ist es jedoch stets eine persönliche Entscheidung, ob man einen Masterabschluss machen möchte oder nicht.

Wie ist eine Masterarbeit aufgebaut?

Ähnlich wie bei der Bachelorarbeit auch, ist das letzte Semester des Masters auch größtenteils für das Schreiben der Masterarbeit vorgesehen. Dabei muss man sich ein Thema überlegen, über das man die Arbeit verfassen möchte, und dies gemeinsam mit dem betreuenden Dozenten besprechen. Das Thema der Masterarbeit ist dabei eine hervorragende Möglichkeit, sich bereits während des Studiums auf eine bestimmte Industrie oder Nische zu konzentrieren und sich so bestmöglich für eine spätere Anstellung zu positionieren.

Der Aufbau einer Masterarbeit ist dann im Weiteren der Bachelorarbeit sehr ähnlich. Der größte Unterschied jedoch ist der Umfang, der von Studenten eingefordert wird. Denn während eine Bachelorarbeit in der Regel zwischen 20 und 40 Seiten umfasst, sind Masterarbeiten wesentlich umfangreicher ausgelegt. Im Durchschnitt sind Masterthesen in Deutschland etwa 66 Seiten lang, können aber teilweise auch bis zu 80 Seiten als Vorgabe haben. Dies variiert je nach Universität und Fachbereich.

Was tun bei einer Schreibblockade?

Gerade beim Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten, die einen hohen inhaltlichen Anspruch aufweisen und zusätzlich noch prüfungsrelevant sind und auf die abschließende Note des gesamten Studiums einzahlen, kommt es immer wieder zu Schreibblockaden. Die Studenten kommen einfach nicht weiter und verlieren dadurch kostbare Zeit. Außerdem kann eine Schreibblockade auch einiges an Nerven kosten und so einen zusätzlichen Stressfaktor darstellen (siehe auch: Die Schreibblockade).

Wer in einer Schreibblockade feststeckt, kann sich aber Hilfe von außen holen. Im Rahmen einer sogenannten Schreibberatung können die Stellen, die scheinbar festgefahren sind, wieder gelockert werden. Denn eine zweite Meinung von einer externen Person gibt oft guten und hilfreichen Input für das weitere Verfassen der Masterarbeit.

Wem eine Schreibberatung als Unterstützung allerdings noch nicht genug ist, kann sich auch immer noch die BWL Masterarbeit von einem Ghostwriter schreiben lassen.

Dabei wird ein Experte in dem Fachbereich der Betriebswirtschaftslehre hinzugezogen, der bei der Erstellung einer Vorlage für die gesamte Arbeit hilft. Dazu kann außerdem auch eine ausgiebige Literaturrecherche gehören oder das Erstellen einer Gliederung und das Füllen der Arbeit mit Inhalt. Die Masterarbeit letztendlich anzupassen und selbst noch einmal zu überarbeiten, liegt dabei jedoch am Ende in den Händen des Studenten.

Wieso sollte ich mir Hilfe beim Schreiben der Masterarbeit holen?

Es gibt viele verschiedene Beweggründe für Studenten, um sich Hilfe beim Schreiben der Masterarbeit zu holen.

1. Persönliche Gründe

Das Leben passt sich nicht immer den eigenen Fristen und Prioritäten an. So kann eine Erkrankung den Studenten einen Strich durch die Rechnung machen und sie daran hindern, ihre volle Aufmerksamkeit auf das Schreiben ihrer BWL Masterarbeit zu lenken. Auch familiäre Verpflichtungen können das Studium negativ beeinflussen. In diesen Fällen kann die Unterstützung eines Ghostwriters extrem hilfreich sein.

2. Zeitliche Gründe

Viele Studenten müssen mittlerweile neben ihrem Vollzeitstudium arbeiten gehen, um sich über einen Nebenjob das Studium und ihren weiteren Lebensunterhalt zu finanzieren. Dabei kann es jedoch schnell dazu kommen, dass durch die zeitliche Belastung des Nebenjobs nicht ausreichend Zeit für das eigentliche Studium bleibt. Das ist vor allem bei so zeitintensiven Aufgaben wie dem Schreiben einer Masterarbeit sehr belastend. Doch auch hier kann ein Ghostwriter der Ausweg sein.

3. Prüfungsangst

Schließlich ist auch Prüfungsangst für viele Studenten ein großes Thema, das sich negativ auf die Masterarbeit auswirken kann. Der große Druck, der auf dieser einen Prüfungsleistung liegt, führt zu einer Schreibblockade, die sich nicht mehr einfach durch eine Schreibberatung lösen lässt. Auch hier ist es oft sinnvoll, seine BWL Masterarbeit von einem Ghostwriter schreiben zu lassen. So kann der anfängliche Stress überwunden werden und man hat bessere Chancen, trotz schlimmer Prüfungsangst einen guten Abschluss zu machen.

Ausgezeichnet.org