Unverbindlich anrufen: 0211 882 317 09

Bachelorarbeit Verzweiflung –  Kommst Du nicht voran?

 

Jeder Autor kennt das: Der Gedankenfluss ist träge, mit dem Text kommt er nicht richtig voran. Der Untergrund bleibt über Stunden leer und weiß, statt sich mit Wörtern zu füllen.
Ganz ähnlich geht es Dir vielleicht mit Deiner Abschlussarbeit.

Ja, Du könntest regelrecht verzweifeln an der Bachelorarbeit! Stundenlang sitzt Du darüber und versuchst, etwas Vernünftiges zu formulieren. Du beginnst und hörst wieder auf und mit der vergehenden Zeit beschleicht Dich die Sorge, dass Du an der Bachelorarbeit scheitern könntest.
Doch es hilft alles nichts – die Arbeit muss geschrieben werden, damit Du Dein Studium beenden kannst.

Es gibt einen ganz einfachen „Trick“, um mit dem Schreiben voranzukommen. Profi-Schreiber beherzigen ihn und können deshalb immer etwas Vernünftiges zu Papier bringen. Denn sie gehen beim Texten ganz systematisch vor. Das kannst Du auch.

Unsere Checkliste umfasst 6 effektive Tipps, mit denen Du Deine Bachelorarbeit gut meisterst.

6 + 1 Tipps: Du wirst an der Bachelorarbeit nicht verzweifeln…

 

Tipp 1 – … wenn Du Dich gut in das Thema einliest

Mal ganz ehrlich: Hast Du die Literaturliste zu Deinem Thema gründlich durchgearbeitet? Was bedeutet:

  • Hast Du alle relevanten Bücher und Artikel gelesen?
  • Dir Notizen dazu gemacht?
  • Und schon überlegt, welche Zitate Du verwenden willst?

Oder ist es eher so, dass Du in die Standardliteratur einen Blick geworfen hast und nun meinst, genug zu wissen?Das wäre ein erster Fehler!

Denn die Literatur bildet das Grundgerüst für Deine Thesis. Du musst in die Recherche viel Sorgfalt legen und Dich in das Thema gut einlesen, damit Du genug Material für Deine Arbeit hast.

Merke: Der Schreibprozess beginnt schon beim Lesen. Das hört sich paradox an. Aber beim wissenschaftlichen Arbeiten geschieht das Lesen nicht passiv. Sobald Du wichtige Textstellen in den Büchern findest, machst Du Notizen und formulierst erste Gedanken aus.

Wenn Du mit Deiner Bachelorarbeit nicht gut vorankommst, dann auch deshalb, weil Du Dich nicht aktiv eingelesen hast.

 

Tipp 2 – … wenn Du Interesse am Thema hast

Über etwas schreiben zu müssen, das einen im Grunde nicht interessiert, ist mühsam. Kein Wunder, dass Du dann in ein Motivationstief fällst und mit Deiner Bachelorarbeit nicht vorankommst.

Tipp: Ehe Du Dich endgültig für ein Thema entscheidest, solltest Du Dich hinsetzen und die letzten Semester einmal Revue passieren lassen. Gab es etwas, das Dich in Deinem Fach besonders fasziniert hat und mit dem Du Dich tiefer gehend thematisch befassen möchtest?

Wenn ja: Besprich mit Deinem Betreuer, was er darüber denkt. Überlegt gemeinsam, wie das Thema eventuell einzugrenzen ist, denn 40 Seiten sind für eine intensive Bearbeitung der Fragestellung gar nicht so viel. Grundsätzlich solltest Du bei der Wahl eines passenden Themas folgende Punkte beachten:

  • Du möchtest Dich damit über mehrere Wochen eingehender befassen
  • Du hast bereits einiges Vorwissen
  • Es bringt Dich idealerweise in Deinen weiteren Studien- und Berufszielen voran

Tipp 3 – … wenn Du das Thema eingrenzt

Kurz gesagt: Du solltest Dein Thema so genau definieren, dass Du es im vorgegebenen Zeitrahmen und mit der erforderlichen Seitenzahl abschließen kannst. Mit allem, was dazu gehört: Gliederung, Zitaten und Quellenangaben sowie der Beantwortung der Fragestellung.

Bei einem zu breit angelegten Thema besteht die Gefahr, an der Bachelorarbeit zu scheitern. Denn es können sich  etliche weitere Fragen und Forschungsansätze daraus ergeben. Am besten, Du zoomst einen bestimmten Aspekt nahe heran. So kannst Du beispielsweise Dein Thema

  • zeitlich (im 19. Jahrhundert)
  • regional (in Bayern, in der EU)
  • nach Branche (in der Metallindustrie)
  • nach Quellen (französische Literatur)

eingrenzen.

Das sind nur einige Beispiele – im Gespräch mit Deinem Betreuer wird auch er Dir Vorschläge machen. Berücksichtige seinen Rat. Denn er weiß aus der Erfahrung, wie schwierig weit abgesteckte Themen zu bewältigen sind. Je umgrenzter die Fragestellung, desto einfacher das Formulieren.

Benötigst Du Hilfe beim Schreiben deiner Bachelorarbeit? Wir helfen Dir!

 

Tipp 4 – … wenn Du Kritik offen annimst

Es ist DEINE Abschlussarbeit, keine Frage. Aber um nicht an der Bachelorarbeit zu scheitern, solltest Du ein paar Punkte berücksichtigen. Dazu gehört, Dich regelmäßig und offen mit Deinem Betreuer auszutauschen. Denn ein gutes Verhältnis zum betreuenden Dozenten wird sich positiv auf Deine Arbeit auswirken:

  • Du weißt frühzeitig, was er von Dir erwartet
  • er kann Dir hilfreiche Tipps geben
  • und rechtzeitig auf mögliche Fehler aufmerksam machen

Wichtig: Nimm seine Kritik nicht persönlich. Dein Betreuer will Dich nicht „runtermachen“, sondern das Beste aus Dir herausholen. Wenn Du seine Kommentare akzeptierst und umsetzt, wird Dir das Pluspunkte bringen. Denn es zeigt ihm, dass Du wirklich Interesse an seinem Rat und Urteil hast.

Wenn Du dagegen alles besser weißt, kann das zu Disharmonie zwischen Euch führen. Schlimmstenfalls wird er Dir bei Beurteilung Deiner Thesis beweisen, dass er Recht hat. Und eine notenmäßig schlechte Bachelorarbeit wird Dich bestimmt nicht glücklich machen.

 

Tipp 5 – … wenn Du einen genauen Zeitplan einhälst

Nichts ist schlimmer, als wenn Du Dich verzettelst. Was dann so aussehen kann: Du arbeitest an einem Tag und an einem anderen nicht. Du schreibst ein wenig an der Einleitung und wechselst zum Hauptteil, weil Dir plötzlich eine Idee gekommen ist. Auf Deinem Schreibtisch stapeln sich Bücher, Zettel und sonstiger Kram.

Fazit: So darfst Du Deine Bachelorarbeit keinesfalls angehen, denn auf diese Weise wirst Du möglicherweise scheitern.

Vielmehr brauchst Du eine klare Struktur. Gleich am Anfang ist es sinnvoll einen Zeitplan aufzustellen. So lässt sich immer wieder kontrollieren, ob Du in der vorgegebenen Zeit Dein Pensum schaffst.

Tipp: Entwerfe eine Skizze, in welchen Zeit-Schritten Du vorgehen willst. Etwa, wann Du in den vor Dir liegenden Wochen mit Gliederung, Einleitung, Fazit usw. fertig sein möchtest. Gehe kleine Schritte, um Dich nicht zu verausgaben.

Natürlich kannst Du zwischendurch Deinen Plan ein wenig korrigieren. Generell solltest Du aber probieren, die einzelnen Schritte einzuhalten.

Tipp 6 – … wenn Du zu Deiner Arbeit Abstand hast

Um Abstand zu Deiner Arbeit zu kriegen, machst Du es am  Besten so:

  • Du stimmst zunächst das Thema mit deinem Betreuer ab. Dann beginnst Du sehr bald, es zu bearbeiten. Wenn Du Dich ein wenig eingelesen hast, schreibst Du zu Deinem Thema alles nieder, was Dir einfällt.
  • Solltest Du irgendwo noch das Wort „ich“ verwenden, dann streiche es sofort.
  • Im nächsten Schritt versetzt Du Dich in die Lage Deines Lesers. Wie nimmt er das Geschriebene auf? Wie liest es sich für ihn? Durch einen Perspektivwechsel formulierst Du klarer und sachlicher.

Merke: Mit einem sachlichen statt subjektiven Schreibstil verringert sich die Gefahr, dass Deine Bachelorarbeit  schlecht benotet wird.

Tipp Zuletzt – Profis einschalten und Dir bei der Bachelorarbeit helfen lassen

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Das alte Sprichwort gilt auch für den Fall, dass Du an Deiner Bachelorarbeit gerade verzweifeln solltest.

Die Fähigkeiten, die Du noch nicht erworben hast, besitzen andere. Jeder akademische Experte von acadoo hat in Deinem Fach bereits Dutzende Abschlussarbeiten mit verfasst. Lass Dich also an die Hand nehmen und akademisch leiten.

An Schwachstellen wie etwa einer „chaotischen“ Gliederung oder einem fehlenden roten Faden könnt Ihr gemeinsam arbeiten. Was für Dich eine große Hürde darstellt, kann ein Profi mit einem viel geringeren Aufwand als Du bewältigen.

Das Einschalten eines Experten hilft insbesondere „in letzter Minute“. Also wenn die Zeit bis zur Abgabe abläuft und die Nerven blank liegen.

Auch für abschließende kosmetische Eingriffe ist eine professionelle Hilfestellung ideal: So kann ein Lektorat oftmals eine viel bessere Benotung bewirken.

Probiere es aus und wende Dich an acadoo, bevor Du an Deiner Bachelorarbeit verzweifelst!

Das könnte Dich interessieren:

Bachelorarbeit neben Vollzeitjob

Bachelorarbeit neben Vollzeitjob

Bachelorarbeit schreiben und gleichzeitig arbeiten – ist es möglich?   Ein Vollzeitstudium, bei dem man regelmäßig zu Vorlesungen und Seminaren in die Uni geht, ist nicht für jeden die geeignete Lösung. Dafür kann es verschiedene Gründe geben: Möglicherweise...

mehr lesen
Fazit Bachelorarbeit

Fazit Bachelorarbeit

Das Fazit einer Bachelorarbeit schreiben  Was ist das Fazit einer Bachelorarbeit? Das Wort Fazit kommt aus dem Lateinischen – es leitet sich vom Verb „facere“, auf Deutsch „machen“ ab. Es bedeutet Schlussfolgerung oder auch Konsequenz und steht am Ende eines längeren...

mehr lesen
Bachelorarbeit durchgefallen – was tun?

Bachelorarbeit durchgefallen – was tun?

Bachelorarbeit nicht bestanden - Gründe und Tipps   Leider kommt es immer wieder vor, dass Studenten bei der Bachelorarbeit durchfallen. Die Quote ist zwar nicht hoch, dennoch kann die schlechte Nachricht den einen oder anderen treffen. Doch keine Panik: Wenn Dir...

mehr lesen
Ausgezeichnet.org