Anfrage

Ghostwriter Bachelorarbeit

So funktioniert acadoo

Bachelorarbeit gemeinsam mit einem Ghostwriter schreiben

Sie haben viel zu tun und möchten trotzdem akademisch weiterkommen? Lassen Sie uns Ihre Abschlussarbeit schreiben!

Der Bachelorabschluss ist der erste von zwei aufeinander folgenden qualifizierenden Studienabschlüssen. Seit mit der Bologna-Reform die Diplom- und Magisterabschlüsse durch die Bachelor-/Masterstudiengänge abgelöst wurden, erhalten die Studierenden in der Regel nach 6 Fachsemestern den Grad eines Bachelors und nach weiteren 4 Fachsemestern den eines Masters. Um das jeweilige Studium erfolgreich abzuschließen, sind abhängig von der jeweiligen Hochschule oder Universität verschiedene Prüfungen oder schriftliche Arbeiten durchzuführen. Eine Bachelorarbeit umfasst meist 40-50 Seiten und muss innerhalb eines festen zeitlichen Rahmens von 4-8 Wochen erstellt werden. Da sich mit der Umstellung auf das Bachelor-/Mastersystem die Studienstruktur stark verändert hat, fühlen sich viele Studierende, insbesondere kurz vor dem Ende ihres Studiums, stark unter Zeitdruck. Wenn Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit mit dem guten Gefühl eines Profis (Ghostwriter, Akademiker, Autor, Lektor) an Ihrer Seite schreiben möchten, sind wir der richtige Ansprechpartner für Sie.

Welche Leistungen beinhaltet die Bachelorarbeit?

Mit einer gut benoteten Abschlussarbeit zu einem relevanten Forschungsthema haben Sie im Gegensatz zu Zeiten von Diplom und Magister schon nach verhältnismäßig wenigen Studiensemestern die Möglichkeit, in den Beruf einzusteigen und Geld zu verdienen. Alternativ bietet der Bachelorabschluss die Eintrittskarte ins Masterstudium (siehe: Ghostwriter Masterarbeit). Eine erfolgreiche Arbeit ist aber nicht alles: Auch die Leistungen, die Sie im Verlauf Ihres Studiums erbracht haben, fließen in Ihre Abschlussnote ein. Die Bachelorarbeit selbst bildet aber einen wichtigen Eckpfeiler Ihrer Endnote.

Um dies zu erreichen, müssen Sie mit Ihrer Abschlussarbeit unter Beweis stellen, dass Sie eine eigenständige akademische Leistung erbringen können – mit anderen Worten, eine schriftliche Hausarbeit zu einem Thema, das Sie sich entweder selbst gesucht oder von Ihrem Dozenten vorgegeben bekommen haben, zu verfassen. Dazu zählen die Fähigkeit zu einer selbstständigen Recherche (siehe: Literaturrecherche), die Verknüpfung von wissenschaftlichen Theorien mit konkreten Fallbeispielen oder Modellen aus der Praxis und der angemessene Umgang mit Fachliteratur und Forschungsergebnissen. Um die Anforderungen der Hochschule an eine wissenschaftliche Arbeit zu erfüllen, wenden Sie die Arbeitstechniken und Kenntnisse, die Sie sich im Laufe Ihres Studiums angeeignet haben, an. Das Thema, das Sie bearbeiten, sollte im Idealfall das Hauptgebiet Ihres Studiums abdecken. Wenn Sie das Studium nach der Bachelorarbeit beenden möchten, kann es sinnvoll sein, die Arbeit in ein Unternehmen auszulagern, wo Sie bereits wichtige Kontakte für Ihren Berufseinstieg knüpfen können.

Wie helfen Ihnen unsere Ghostwriter?

Unsere Ghostwriter blicken in der Regel auf eine langjährige akademische Erfahrung zurück und besitzen mindestens einen qualifizierenden Abschluss. Dank ihrer umfassenden Kenntnisse auf ihrem jeweiligen Fachgebiet sind sie die optimalen Ansprechpartner. Wir wählen unsere Autoren sorgfältig aus und geben Ihnen einen Ghostwriter an die Hand, der sich auf Ihrem Forschungsfeld bestens auskennt und ein breites Wissen mit einbringen kann. Ihre eigenen Ideen und Ansätze können unsere Experten auf der Grundlage ihrer Erfahrung beurteilen und Ihnen wertvolle Tipps für den Aufbau Ihrer Abschlussarbeit geben. Je nach Studienfach und Themenschwerpunkt lassen sie außerdem ihre Kenntnisse aus der Berufspraxis sowie aktuelle Bezugspunkte aus neuesten Fachpublikationen mit einfließen. Schreiben Sie Ihre Bachelorarbeit mit einem Ghostwriter, begleiten wir Sie Schritt für Schritt über den gesamten Bearbeitungszeitraum, von der Recherche über die Schreibarbeit bis hin zu Lektorat und Formatierung.

Wie läuft das Schreiben der Bachelorarbeit mit einem Ghostwriter ab?

Unser Ziel ist, dass Sie eine wissenschaftliche Arbeit verfassen oder von uns verfassen lassen, die sowohl Ihren eigenen Ansprüchen als auch den Anforderungen Ihrer Fakultät an der Hochschule gerecht wird. Das Produkt, das Sie einreichen, soll nicht nur fehlerlos und frei von Plagiaten sein, sondern ein Stück Forschung beinhalten, auf das Sie guten Gewissens Ihren Namen schreiben können. Aus diesem Grund halten wir uns nicht nur streng an die Maßgaben von Diskretion und Datenschutz, sondern treffen vor allem zu Beginn unserer Zusammenarbeit sehr genaue Absprachen mit Ihnen. Dazu gehört im Vorfeld des Schreibprozesses eine intensive Planungsphase, während der wir gemeinsam mit Ihnen das Ziel der Abschlussarbeit abstecken und deren zentrale Fragestellung identifizieren. Auf dieser Grundlage sowie einer vorläufigen Literaturliste erarbeiten unsere Ghostwriter gemeinsam mit Ihnen eine erste Struktur der Bachelorarbeit, die sozusagen als Gerüst für die spätere Schreibarbeit dient.

Sind die wichtigsten Absprachen getroffen, entscheiden Sie selbst, wie oft Sie mit unserem Ghostwriter kommunizieren möchten und inwieweit Sie selbst in den Arbeitsprozess mit einbezogen werden möchten. Unsere Autoren sind versiert im wissenschaftlichen Arbeiten und führen eigenständig und routiniert sowohl die Literaturrecherche als auch das Exzerpieren der relevanten Werke durch und stellen Ihnen die Informationen zusammen, die Sie für das eigentliche Schreiben der Bachelorarbeit benötigen. Trotzdem verbleiben einige Aufgaben auf Ihrer To-Do-Liste: Absprachen mit Ihrem Betreuer an der Hochschule müssen Sie ebenso selbst treffen wie Sie eventuelle Versuche im Labor oder Umfragen selbst durchführen. Bei der Auswertung der Forschungsergebnisse sind unsere Experten aber wieder mit im Boot und nehmen Ihnen wichtige, aber zeitraubende Aufgaben ab. Darüber hinaus sind unsere Ghostwriter selbstverständlich jederzeit für Sie ansprechbar, wenn Sie inhaltliche, strukturelle oder formale Schwierigkeiten haben.


Bachelorarbeit schreiben lassen

Die Zeit ist knapp und Sie möchten trotzdem akademisch weiterkommen? Lassen Sie uns Ihre Bachelorarbeit schreiben!

Der Bachelorabschluss bietet sowohl Vor- als auch Nachteile. Als vollwertig anerkannter Studienabschluss bietet er Absolventen die Möglichkeit, schon nach verhältnismäßig wenigen Fachsemestern mit einem abgeschlossenen Studium in den Beruf einzusteigen. Andererseits hat durch die starke Modularisierung der Bachelor-/Masterstudiengänge der Zeitdruck innerhalb des Studium enorm zugenommen. Der enge Zeitrahmen sorgt für psychischen ebenso wie zeitlichen Druck, weshalb viele Studierende sich vor der Hürde der Abschlussarbeit scheuen. Weder haben sie während des Studiums die notwendige Expertise im wissenschaftlichen Schreiben erlangt, noch fühlen sie sich sicher auf ihrem Studiengebiet. Damit Sie dennoch eine Bachelorarbeit einreichen können, die ein hervorragendes akademisches Aushängeschild für Sie ist, kann es sinnvoll sein, bei der Erstellung der Abschlussarbeit auf das Expertenwissen eines professionellen Ghostwriters zu vertrauen.

Aufbauend auf dem Wissen, das Sie im Laufe des Studiums mit Haus- und Seminararbeiten erlangt haben, sollen Sie mit Ihrer Bachelorarbeit unter Beweis stellen, dass Sie in der Lage sind, eine eigenständige wissenschaftliche Leistung auf der Grundlage der im Studium erlernten Kenntnisse zu erbringen. Vor allem die Literaturrecherche, eine korrekte Zitierweise und das Einhalten formaler Vorgaben bereiten vielen Studierenden Schwierigkeiten, denen Sie in der Zusammenarbeit mit einem Ghostwriter jedoch entspannt ins Auge sehen können. Unsere Autoren blicken in der Regel auf eine langjährige akademische Karriere zurück und können Sie bei vielen Aufgaben von der Literaturrecherche bis hin zu Lektorat und Formatierung unterstützen. Dabei legen wir großen Wert auf Diskretion und den Schutz Ihrer persönlichen Daten.

Was den Zeitraum und den Ablauf der Erstellung Ihrer Bachelorarbeit angeht, richten wir uns nach Ihnen bzw. den Vorgaben Ihrer Hochschule. Bevor wir mit der eigentlichen Schreibarbeit beginnen, planen wir den Inhalt der Arbeit gemeinsam mit Ihnen. Über den kompletten Zeitraum der Erstellung hinweg sind unsere Ghostwriter Ihr Ansprechpartner – von der Literaturrecherche und dem Exzerpieren der Fachliteratur über die Schreibarbeit bis hin zu Lektorat und Plagiatskontrolle. Wir achten darauf, dass die zentrale Fragestellung und deren Beantwortung im Mittelpunkt Ihrer Bachelorarbeit stehen.


Unterstützung durch Autoren

Mit einer professionellen Begleitung durch unsere im Verfassen von wissenschaftlichen Texten kompetenten und erfahrenen Akademiker sind Sie auf dem richtigen Weg zum Erfolg. Durch ihr fundiertes Fachwissen können sie umfassende Erklärungen zu Fragen aller Art geben und aufzeigen, wo unklare oder leicht missverständliche Argumente vorliegen. Wenn es Ihnen nicht nur um die Korrektur fachlicher Aspekte geht, sondern auch stilistischer Feinheiten - die den Gesamteindruck der Arbeit erheblich prägen – dann hilft unser Lektoratsservice weiter. Dieser kann sich besonders auszahlen, um typische Fehler in der wissenschaftlichen Argumentation zu vermeiden. Durch den zunächst ungewohnt hohen Umfang der Bachelorarbeit kann es vorkommen, dass man sich schnell in Nebensächlichkeiten verliert und denkt, zu diesem und jenem Thema noch etwas schreiben zu können. Unsere erfahrenen Texter erkennen aber sofort, wenn die Argumentation nicht zielführend, d.h. auf die klare Beantwortung der Leitfrage, abgestimmt ist und können dann durch gezielte Verbesserungsvorschläge die Qualität Ihrer Arbeit erhöhen. Dies wirkt sich dann sehr positiv auf eine klar erkennbare Stringenz der Argumentation aus, die ein wesentliches Kriterium für bestmögliche Noten ist.

Mit diesem Serviceangebot verstehen wir uns als akademischer Dienstleister rund um Ihre wissenschaftliche Arbeit. Eigentlich sollte diese Funktion vom wissenschaftlichen Personal an Universitäten ausgefüllt werden, aber Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter sind leider in vielen Fällen so stark in eigene Arbeiten eingebunden, dass die Betreuung der Studierenden auf der Strecke bleibt. Wenn es Ihnen genau so geht, lassen wir Sie aber nicht im Regen stehen. Unsere Ghostwriter haben aufgrund ihrer ausgeprägten Fachkompetenz den Durchblick in einer zunehmend unübersichtlicher werdenden Forschungslandschaft und können Ihnen daher wertvolle Tipps zu angesehenen Werken oder solchen, die sich durch besondere Innovativität der Argumentation auszeichnen, geben. Sollte Ihnen die Zeit für die sehr aufwändige und zugleich wichtige Literaturrecherche fehlen, helfen unsere Ghostwriter für Bachelorarbeiten mit der Erstellung kompletter Literaturlisten.  

Im Zuge jeder längeren Arbeit kann es zu unerwarteten Problemen kommen und wer durch Trauerfälle oder Krankheit längere Zeit nicht schreiben kann, bringt schnell den gesamten Zeitplan ins Wanken. In einem solchen Fall springen unsere Ghostwriter für Sie ein und erstellen exemplarische Textseiten, die Ihnen ein Musterbeispiel geben, das Sie den verlorenen roten Faden wieder finden lässt. Viel lieber ist es uns aber, Sie auf dem Weg zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten durch Hilfe zur Selbsthilfe zu begleiten. Daher stehen unsere Ghostwriter gern für Fragen aller Art per E-Mail oder auch Telefon bereit, um sich die nötige Zeit für persönliche Betreuung zu nehmen.

Sie suchen kompetente Unterstützung bei der Masterarbeit? Kein Problem - auch in diesem Bereich bieten wir Ihnen professionelles akademisches Ghostwriting und hochqualifizierte Texte. Überzeugen Sie sich selbst!


Den richtigen Dozenten für eine Bachelorarbeit finden

Während der Bachelorarbeit ist der Dozent bzw. Betreuer der wichtigste Ansprechpartner eines Studierenden. Wie aber finden Sie einen geeigneten Betreuer?

Die Bachelorarbeit ist die Abschlussarbeit, mit der Studierende ihr Bachelorstudium beenden, um anschließend einen Beruf zu ergreifen oder weiter zu studieren. In diesen Zusammenhang nimmt der Dozent, der die Bachelorarbeit an der Hochschule betreut, eine zentrale Position ein. Nicht jeder Hochschullehrer oder Professor kommt jedoch für die Betreuung Ihres Themas in Frage.

Wer darf eine Bachelorarbeit betreuen?

Das Personal an einer Hochschule setzt sich aus unterschiedlichen Lehrbeauftragten zusammen. Professoren, Privatdozenten oder Hochschuldozenten dürfen in vielen Fachbereichen die Betreuung einer Bachelorarbeit übernehmen, wissenschaftliche Mitarbeiter dagegen nur in Ausnahmefällen oder als Zweitgutachter. Wer eine Abschlussarbeit des Bachelorstudiums als Dozent betreuen darf, ist in der Prüfungsordnung des jeweiligen Fachbereichs geregelt.

Was sollte ein Dozent während der Bachelorarbeit leisten?

Nicht jeder Dozent eignet sich als Betreuer einer Bachelorarbeit. Sympathie und das Halten spannender Lehrveranstaltungen sollten nicht die einzigen Kriterien sein, nach denen Sie bestimmen, wer Ihre Bachelorarbeit begleitet. Weitere Kompetenzen – unabhängig vom fachlichen Wissen – sind die Fähigkeiten, zu beraten und zu motivieren. Der Dozent hat die Aufgabe, den Studierenden in fachlichen Fragen zu beraten, ihn auch in schwierigen Phasen zu motivieren und ihm Unsicherheiten zu nehmen. Gleichzeitig darf er das Ziel nicht aus den Augen verlieren und muss den Studierenden darauf hinweisen, wenn dieser vom Kurs abgekommen ist. Eine wesentliche Kompetenz eines guten Betreuers ist daher die Kommunikationsfähigkeit.

Den richtigen Betreuer finden

Im besten Fall haben Sie selbst eine Idee, wer sich für die Begleitung Ihrer Bachelorarbeit eignet. Haben Sie ein Thema gewählt, das zum Fachbereich des Dozenten passt, sollten Sie gezielt auf ihn zugehen. Informationen über Fachbereiche und Forschungsschwerpunkte möglicher Betreuer halten zudem das Fachbereichsbüro oder der Internetauftritt der Hochschule bereit. Ausschlaggebend dafür, ob ein Dozent der richtige Betreuer ist, ist ein persönliches Gespräch. Nimmt der Dozent sich Zeit und berät Sie zu Ihrer Themenwahl, haben Sie vielleicht den richtigen Betreuer gefunden. Haben Sie nach dem Gespräch jedoch ein schlechtes Gefühl, heißt es weitersuchen.


 

Das passende Thema für eine Bachelorarbeit finden

Mit der Bachelorarbeit stehen viele Studierende vor der bislang wichtigsten Leistung ihres Studiums. Deshalb sollte die Suche nach einem Thema keine Nebensache, sondern reiflich überlegt sein.

Der Bachelorabschluss kann verschiedene Ziele verfolgen. Auf der einen Seite erlangen Studierende mit diesem Abschluss ihren ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss und können anschließend die Hochschule verlassen und einen Beruf ergreifen. Auf der anderen Seite ermöglicht der Bachelorabschluss die Aufnahme eines Masterstudiums und damit die Befähigung, die eigene Qualifikation durch den Masterabschluss zu erhöhen.

Unabhängig davon, ob Sie nach dem Bachelorabschluss an der Hochschule bleiben möchten oder nicht, sollten Sie die Suche nach einem passenden Thema für die Bachelorarbeit nicht auf die leichte Schulter nehmen. Sowohl für den Berufseinstieg als auch für den weiterführenden Masterstudiengang kann ein geeignetes Thema nämlich eine wichtige Rolle spielen: Hat das Thema der Bachelorarbeit einen Bezug zum angestrebten Beruf oder Studiengang, kann dies Ihre Chancen auf dem eingeschlagenen Weg verbessern.

Wie aber findet man ein passendes Thema für eine Bachelorarbeit? Neben Ihren persönlichen Vorüberlegungen, welches Thema Ihnen liegt oder Ihr Interesse weckt, sollte dieses auch den Anspruch erfüllen, neue Erkenntnisse in der Forschung des jeweiligen Studienfachs zu bringen. In diesem Zusammenhang fällt eine besondere Bedeutung auch der Wahl Ihres Betreuers an der Hochschule zu: Er muss die Kompetenz besitzen, Ihre Bachelorarbeit sowohl fachlich als auch menschlich gut zu betreuen (lesen Sie auch folgenden Beitrag in unserem Blog: Interessantes Thema für die Bachelorarbeit).

Das Thema für eine Bachelorarbeit eingrenzen

Eine Bachelorarbeit ist rund 25 bis 30 Seiten lang. Je nach Studienfach kann der Umfang variieren und auch etwas kürzer oder länger ausfallen. Für die Themensuche bedeutet das, dass dieser Umfang ausreichen muss, um die zentrale Fragestellung hinlänglich zu bearbeiten und zu beantworten. Das Thema darf also weder zu klein noch zu groß gewählt werden: Ist der Erkenntnisgewinn so gering, dass sich keine 20 Seiten füllen lassen, eignet sich das Thema eher für eine Seminararbeit als für eine Bachelorarbeit. Benötigen Sie dagegen eher 50 als 30 Seiten, um sämtliche Aspekte des Themas zu erarbeiten, haben Sie eine zu umfangreiche Fragestellung gewählt, die sich eher für eine Forschungs- oder Masterarbeit anbieten würde.

Um sich einem geeigneten Thema anzunähern, ist es hilfreich, bei einem breiten, eher allgemeinen Themenkomplex zu beginnen und eine schrittweise Eingrenzung vorzunehmen. Auf diese Weise können Sie Schritt für Schritt zu einer Fragestellung gelangen, die dem Umfang einer Bachelorarbeit gerecht wird und gleichzeitig Ihre persönlichen Interessen berührt – denn auch das ist wichtig: Je größer Ihr Interesse am Thema Ihrer Bachelorarbeit, desto leichter wird es Ihnen fallen, sich über mehrere Wochen mit Literaturrecherche, Erkenntnisgewinn und Schreibprozess auseinanderzusetzen.

Um das Thema einzugrenzen, müssen zunächst einige Vorüberlegungen getroffen werden. Lässt sich beispielsweise ein Thema aus einem Seminar des vergangenen Semesters ableiten? Haben Sie in einer Vorlesung oder einem Seminar eine Forschungslücke entdeckt? Wurde ein solches Thema in ähnlicher Form bereits bearbeitet? Gibt es ausreichend Forschungsliteratur zum Thema? Vor allem das Lesen von Fachliteratur kann dabei helfen, zum einen das Interessengebiet abzustecken, zum anderen aber auch Fragestellungen zu entwickeln, die auf vorhandener Fachliteratur aufbauen.

Die Formulierung des Bachelorarbeits-Themas

Haben Sie den Themenkomplex, innerhalb dessen Sie Ihre Bachelorarbeit schreiben möchten, eingegrenzt, geht es an die Formulierung des tatsächlichen Themas Ihrer Abschlussarbeit. Die Fragestellung grob zu umreißen, reicht hier nicht mehr aus, denn für die Anmeldung der Arbeit benötigen Sie in aller Regel einen klar formulierten, endgültigen Titel. Dieser sollte so aufgebaut sein, dass der Leser auf den ersten Blick erkennen kann, welcher Kernaspekt ihn erwartet. Hilfe bei der Formulierung kann z. B. auch der Betreuer Ihrer Arbeit bieten: Indem Sie schon frühzeitig mit diesem ins Gespräch kommen und ihn in den Prozess Ihrer Themeneingrenzung mit einbeziehen, kann er Ihnen wertvolle Ratschläge für die Formulierung des Titels und der zentralen Fragestellung geben.

Ein klar formuliertes Thema ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer erfolgreichen Bachelorarbeit. Es konkretisiert den Inhalt der zu schreibenden Arbeit und bildet die Grundlage für die folgenden Arbeitsschritte: die Literaturrecherche, das Erstellen einer Gliederung, das Formulieren von Argumenten und Erkenntnissen sowie letztlich das eigentliche Schreiben der Arbeit.


 

Die Erstellung eines Exposés inkl. Forschungslücke, Forschungsfrage, Methodik und Gliederung für eine Bachelorarbeit

In der Vorbereitungszeit der Bachelorarbeit bildet das Exposé ein wichtiges Dokument. Es stellt nicht nur die Problemstellung und das Konzept der Arbeit dar, sondern begleitet Sie auch durch den gesamten Schreibprozess.

Der Begriff Exposé stammt aus dem Französischen und bedeutet „Darstellung“. In der Wissenschaft nimmt ein Exposé auch genau diese Funktion ein: Mithilfe dieses Papiers stellen Sie in verkürzter bzw. vorläufiger Form dar, welche Inhalte Ihre Bachelorarbeit (oder eine andere akademische Arbeit) haben soll. Was in ein Exposé hineingehört, geht jedoch über eine einfache Inhaltsangabe hinaus: Vom Forschungsstand über die Problem- oder Fragestellung der Arbeit bis hin zu einem klar gegliederten Konzept und einem Bearbeitungszeitplan ist das Exposé einer Bachelorarbeit bereits vergleichsweise umfangreich. Das hat jedoch auch seine Vorteile: Wenn Sie im Anschluss an Ihre Recherche und wissenschaftliche Forschung mit dem Schreiben beginnen, halten Sie mit dem Exposé sozusagen einen Leitfaden für Ihre eigene Arbeit in der Hand. Aus diesem Grund lohnt es sich, genügend Zeit in die Erstellung eines Exposés für die Bachelorarbeit zu investieren.

Welche Vorteile bietet Ihnen ein Exposé?

Vor allem für Studienanfänger erschließt sich die Bedeutung eines Exposés und die damit verbundene Arbeitserleichterung nicht auf den ersten Blick. Obwohl bis zur Bachelorarbeit in der Regel bereits mindestens fünf Semester durchlaufen wurden, halten viele Studierende die Erstellung eines Exposés für ihre Abschlussarbeit für reine Zeitverschwendung. Zwar steckt in einem „guten“ Exposé durchaus Arbeit – doch zahlt sich diese im späteren Verlauf der Erarbeitungsphase in der Regel aus. Folgende Vorteile bietet Ihnen ein umfangreiches und durchdachtes Exposé:

  • Sie halten Ihren Themenwunsch detailliert schriftlich fest und können überprüfen, ob sich das Thema in Relevanz und Umfang für Ihre Bachelorarbeit eignet.
  • Sie behalten den Überblick über den Inhalt und den Aufbau der Arbeit und können Ihre Forschung leichter organisieren.
  • Für Ihren Betreuer an der Hochschule ist das Exposé ein Zeichen dafür, dass Sie sich intensiv mit Ihrem Thema auseinandergesetzt haben.
  • Das Exposé stellt in Absprache mit Ihrem Dozenten sicher, dass Ihre Arbeit den Universitätsrichtlinien folgt.
  • Es versammelt in Kurzform bereits die wichtigsten Inhalte sowie eine Gliederung der Bachelorarbeit. Weil sich das Exposé während der Forschung immer wieder anpassen lässt, spart es während der abschließenden Schreibphase wertvolle Zeit.

Wie ist ein Exposé aufgebaut?

Um Ihnen einen wirklich umfangreichen Überblick zu verschaffen und den Schreibprozess bestmöglich vorzubereiten, sollte das Exposé für Ihre Bachelorarbeit nicht zu knapp ausfallen. Eine standardisierte Länge gibt es für diese Leistung jedoch nicht; während für erste Hausarbeiten 2 bis 3 Seiten ausreichend sind, um Inhalt und Konzept zu skizzieren, kann sich der Umfang bei einer Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit auf 10 bis 20 und mehr Seiten erstrecken. Im Schnitt ist das Exposé einer Bachelorarbeit zwischen 3 und 10 Seiten lang. Aufgebaut werden kann es beispielsweise nach folgendem Muster:

  • Deckblatt
  • Einführung: Thematisierung der Forschungslücke und Formulierung der Forschungsfrage
  • Zielsetzung und Methodik: Welches Erkenntnisinteresse liegt der Arbeit zugrunde?
  • Forschungsstand: Kurzer Überblick über die Forschungsliteratur und theoretische Grundlegung
  • Vorläufige Gliederung
  • Zeitplanung
  • Vorläufiges Literaturverzeichnis

Nachfolgend gehen wir auf die wichtigsten Abschnitte des Exposés noch einmal gesondert ein: die Forschungslücke, die Forschungsfrage, die Methodik und die Gliederung.

Die Forschungslücke

Ausgangspunkt für jede wissenschaftliche Arbeit, insbesondere aber Abschlussarbeiten wie die Bachelor- oder Masterarbeit, ist das Aufspüren einer Forschungslücke. Während es in den ersten Semestern noch in Ordnung ist, in einer Haus- oder Seminararbeit bereits vorhandenes Wissen neu zusammenzustellen oder unter einem anderen Aspekt zu betrachten, sollte das Thema der Abschlussarbeit so gewählt werden, dass es eine Forschungslücke bearbeitet.

Mit der Formulierung einer Fragestellung, die in eine Forschungslücke hineinzielt, wird ein Bachelorarbeitsthema gewissermaßen forschungsrelevant; der Studierende setzt sich zum Ziel, eine neue wissenschaftliche Erkenntnis mit der zu schreibenden Arbeit zu erzielen. Dass und ob die Forschungslücke mithilfe der Bachelorarbeit geschlossen werden kann, ist dabei nachrangig: Viele Forschungslücken sind so groß, dass sie keineswegs mit einer einzelnen akademischen Arbeit zu schließen sind. Dennoch sollte jede Bachelorarbeit das Ziel verfolgen, eine Forschungslücke zumindest ein wenig kleiner zu machen, indem aus ihr ein Erkenntnisgewinn folgt, auf dem andere Wissenschaftler weitere Forschungen und Studien aufbauen können.

Die Forschungsfrage

Eng in Zusammenhang mit der Forschungslücke steht die Forschungsfrage. In der Regel ergibt sich diese aus der Forschungslücke sowie der im Vorfeld der Bachelorarbeit gesichteten Fachliteratur. Im Exposé sollte der Forschungsfrage eine Einleitung vorausgehen, die einen kurzen Überblick über die aktuelle Forschungslage bietet und die Thematik der Bachelorarbeit in den gesamt- bzw. fachwissenschaftlichen Kontext einordnet. Die exakte Formulierung der Forschungsfrage erleichtert Ihnen die Herangehensweise an die nächsten Schritte, denn aus Ihrer Fragestellung ergeben sich nicht nur die Zielsetzung, sondern auch der anvisierte Erkenntnisgewinn und die Einteilung der einzelnen Kapitel.

Die Methodik

Bei aller Kürze, die ein Exposé im Grunde haben darf, sollte die Wissenschaftlichkeit nicht vernachlässigt werden. Ausgehend von der Forschungslücke, die Sie mithilfe Ihrer Fragestellung bearbeiten möchten, erschließt sich nicht nur die Zielsetzung der Arbeit, sondern auch die Methodik, mit welcher Sie an die Beantwortung der Forschungsfrage herangehen werden. Je nachdem, in welchem Studienfach bzw. auf welchem Fachgebiet Sie Ihre Abschlussarbeit schreiben, können verschiedene wissenschaftliche Methoden zum Einsatz kommen, beispielsweise die Literaturrecherche, die Durchführung und Auswertung von Umfragen oder Versuchen, die praktische Feldforschung sowie empirische Forschungsmethoden. Die Methodik, die in Ihrer Bachelorarbeit verwendet wird, sollte im Exposé bereits vorgestellt werden.

Die Gliederung

Natürlich ist die exakte bzw. endgültige Gliederung Ihrer Bachelorarbeit noch nicht vorhanden, wenn Sie das Exposé schreiben. Trotzdem kann eine vorläufige Gliederung Ihnen einen wichtigen Überblick über das Gesamtprojekt verschaffen: Anhand der geplanten Abschnitte und Kapitel sehen Sie schnell, ob Sie sich zu viel vorgenommen haben oder ob Sie Ihr Thema noch etwas ausweiten sollten. Als erstes Ideengerüst bildet die vorläufige Gliederung eine simple Roadmap, zu der Sie während Ihrer Forschung immer wieder zurückkehren und diese anpassen können.


 

Schreiben Sie eine qualitative oder quantitative Bachelorarbeit?

Das Forschungsziel der Bachelorarbeit soll durch wissenschaftliche Forschung erreicht werden. Dafür müssen sich Studierende zwischen qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden entscheiden.

Als Abschlussarbeit des Bachelorstudiums kommt der Bachelorarbeit die im Studium bislang größte Bedeutung für die wissenschaftliche Forschung zu. Um ein Forschungsthema umfassend und zielführend bearbeiten zu können, stehen Ihnen zahlreiche wissenschaftliche Methoden und Verfahren zur Verfügung – diese lassen sich entweder als qualitativ oder quantitativ beschreiben. Für welche Art der Forschung Sie sich entscheiden, hängt u. a. davon ab, welchen methodologischen Zugang zu Ihrem Forschungsgegenstand Sie wählen (lesen Sie hierzu auch in unserem Blog folgenden Artikel: Qualitative und quantitative Methoden).

Was ist qualitative Forschung?

Die qualitative Forschung zeichnet sich dadurch aus, dass sie in gewissem Sinne „weich“ und damit realitätsnah ist. Sie besitzt eine subjektive Komponente und verzichtet auf harte Fakten wie Statistiken und standardisierte Daten. Diese Art der Forschung wird eingesetzt, wenn ein geringes Vorwissen besteht oder komplexe Zusammenhänge erforscht werden sollen. Auch besonders tiefe Einblicke in ein bestimmtes Fachgebiet lassen sich durch qualitative Forschung erreichen. Zu den Verfahren der qualitativen Forschung zählen die Beobachtung, die Analyse von Dokumenten, Interviews sowie Einzelfallstudien.

Was ist quantitative Forschung?

Die quantitative Forschung wird auch als empirische Forschung bezeichnet. Sie verwendet spezielle Verfahren, um Daten zu erheben und diese statistisch auszuwerten. Das Ziel der quantitativen Forschung ist ein spezifischer Vergleich „harter“ Daten und Fakten, um beispielsweise Populationen zu beschreiben, Hypothesen zu überprüfen oder neue Erkenntnisse zu entdecken. Die statistische Übersetzung in Zahlenwerte wird angewendet, um eine breite Übersicht über ein Themenfeld zu erlangen oder Häufigkeiten bzw. Verteilung zu verdeutlichen. Zu den Messverfahren der quantitativen Forschung gehören standardisierte Befragungen und Beobachtungen, Experimente sowie standardisierte Analysen.

Welches Verfahren eignet sich für Ihre Bachelorarbeit?

Ob für Ihre Bachelorarbeit eher eine qualitative oder eine quantitative Forschungsmethode zum Einsatz kommt, sollte im Vorfeld, auch hinsichtlich des Studienfaches, kritisch abgewogen werden. Während z. B. geisteswissenschaftliche Bachelorarbeiten in der Regel qualitative Forschungsmethoden bevorzugen, überwiegen quantitative Methoden beispielsweise in den Sozial- oder Naturwissenschaften. In vielen Fachgebieten ist jedoch grundsätzlich beides denkbar, weshalb die Vor- und Nachteile immer in Bezug zum Thema Ihrer Bachelorarbeit und dem aktuellen Forschungsstand beurteilt werden sollten.


 

Schreiben Sie eine empirische Bachelorarbeit? -  Hilfe bei der statistischen Auswertung

In der quantitativen Forschung werden mitunter Massen von Daten generiert, die sich kaum noch überblicken lassen. Die Auswertung und Interpretation im Hinblick auf den Forschungsgegenstand der Bachelorarbeit ist für viele Studierende eine große Herausforderung. 

Wenn Sie eine empirische, d. h. quantitative Bachelorarbeit schreiben, bildet die statistische Auswertung den Kern Ihrer gesamten Forschung. Ausgehend von zuvor definierten Hypothesen und Fragestellungen werden mithilfe von standardisierten Verfahren Daten erhoben. Schon bei der Sammlung der Daten wird auf Statistik-Software zurückgegriffen, die die Daten nicht nur abbildet, sondern auch die spätere Auswertung erleichtert.

Wer aber noch keine bzw. erst wenig Erfahrung in der Statistik gesammelt hat, wird kaum wissen, welche Software sich für seine empirische Forschung eignet, wie diese für den Forschungsgegenstand aufgesetzt wird und welche Auswertungsmöglichkeiten es gibt. Zwar bieten die Universitäten und Hochschulen in der Regel Vorlesungen und Kurse in Statistischer Auswertung an, jedoch hat nicht jeder Studierende die Zeit oder die Möglichkeit, einen solchen Kurs vor dem Schreiben der Bachelorarbeit zu besuchen. Und auch ein absolvierter Statistik-Kurs muss nicht bedeuten, dass Ihnen die statistische Auswertung Ihrer Forschung leicht von der Hand geht – weil jede Fragestellung, jede Hypothese anders ist, fühlen sich viele Studierende im Hinblick auf die empirische Forschung unsicher.

Welche Leistungen umfasst eine statistische Auswertung mit acadoo?

Der Begriff „Statistische Auswertung“ ist irreführend: Denn für Ihre Bachelorarbeit beginnt die statistische Arbeit bereits wesentlich früher als die eigentliche Auswertung. Damit die umfangreichen Analysen, Datentabellen und Darstellungsformen Ihnen keine schlaflosen Nächte bereiten, finden Sie in acadoo einen verlässlichen Partner für diesen zentralen Baustein Ihrer Bachelorarbeit: Unsere erfahrenen Statistiker begleiten Sie von der Planung Ihrer statistischen Auswertung bis zur Interpretation und Verschriftlichung der Daten.

Mit spezieller Software für statistische Auswertungen bereiten wir Ihre Datenerhebung und die anschließende Interpretation vor. Besonders häufig werden im wissenschaftlichen Bereich die Programme SPSS, Stata und R verwendet. Sollten Sie bisher keine Erfahrung mit statistischen Verfahren haben, beraten unsere Akademiker Sie schon im Vorfeld der Auswertung, um ein geeignetes statistisches Verfahren samt der entsprechenden Software auszuwählen. Während des Auswertungsprozesses führen unsere Statistik-Berater folgende Leistungen durch:

  • Syntax-Programmierung: Bevor die Daten überhaupt erhoben bzw. in die Software eingegeben werden, wird diese für die Auswertung programmiert.
  • Statistische Auswertung nach anerkannten statistischen Verfahren:
    • Deskriptive Statistik: Um Verteilungen darzustellen, nutzt die deskriptive Statistik Histogramme sowie Häufigkeits- und Kreuztabellen.
    • Bivariate Statistik: In den Bereich der bivariaten Statistik fallen Analysen wie Korrelationen, Gruppenvergleiche oder sog. Chi2-Tests.
    • Multivariate Statistik: Varianzanalysen, Regressionen und andere Modelle helfen in der multivariaten Statistik dabei, zuvor aufgestellte Hypothesen zu überprüfen.
  • Erstellung von Tabellen: Die Resultate der statistischen Auswertung werden in Form von Tabellen festgehalten und können individuell formatiert werden.
  • Erstellung von Grafiken und Plots: Übersichtlicher als Tabellen und damit auch für die Abbildung im laufenden Text Ihrer Bachelorarbeit geeignet sind Grafiken und Plots.

Abschließend müssen die Ergebnisse der statistischen Auswertung natürlich auch Anwendung finden. Wenn Sie sich bei der Interpretation der Daten nicht sicher sind, unterstützen unsere Statistik-Berater Sie mit stichpunktartigen oder ausführlichen Reports, die den Verlauf der Auswertung und die erhobenen Daten genau dokumentieren.

Warum sollten Sie sich bei der statistischen Auswertung helfen lassen?

Nur die wenigsten Studierenden entwickeln sich bereits im Verlauf ihres Studiums zu Experten im Bereich der Statistik. In der Regel gerät diese erst dann in den Fokus, wenn sie für eine wissenschaftliche Arbeit benötigt wird. Weil die statistischen Verfahren, die Software und die Auswertungsmethoden aber sehr komplex sind, sollten Sie nicht ausgerechnet bei Ihrer Abschlussarbeit die ersten Gehversuche in der Statistik machen.

Sinnvoller ist es, sich von erfahrenen Experten unter die Arme greifen zu lassen, denn um die komplexen Zusammenhänge der Statistik wirklich durchschauen zu können, genügt eine kurze Einführung in die Thematik keineswegs. Mit einem Statistik-Berater dagegen sind Sie auf der sicheren Seite und können sich darauf verlassen, dass die Datenauswertung im Sinne Ihrer Forschungsfrage durchgeführt wird.


 

Hilfe bei der Auswertung von Experteninterviews bei einer Bachelorarbeit

Das Experteninterview ist eine geläufige Methode der Wissenschaft, um Antworten auf die Forschungsfrage einer Bachelorarbeit zu finden. Ziel ist die Überprüfung der eigenen Hypothesen mithilfe eines Experten auf dem jeweiligen Fachgebiet.

Die Bachelorarbeit bildet für Studierende ein zentrales Element ihres Studiums: Sie schließt den ersten Studienabschnitt des mehrstufigen Studiensystems aus Bachelor, Master und Promotion ab und gilt als richtungsweisend für den weiteren Verlauf der (akademischen) Karriere. Um sich mit der Bachelorarbeit für den Berufseinstieg oder einen weiterführenden Masterstudiengang zu qualifizieren, benötigen Studierende deshalb eine gute Abschlussnote. Um diese zu erreichen, muss ein Bachelorarbeitsthema gefunden werden, das für die wissenschaftliche Forschung relevant ist.

Um die gewählte Forschungsfrage zu beantworten und ggfs. sogar eine Forschungslücke schließen zu können, stehen Ihnen verschiedene wissenschaftliche Methoden zur Verfügung, beispielsweise die Literaturrecherche, die Feldforschung oder der Einsatz statistischer Verfahren. Eine weitere ist das Experteninterview: Sie können es unabhängig davon, ob Sie eine qualitative oder eine quantitative Bachelorarbeit schreiben, zur Überprüfung Ihrer eigenen Thesen nutzen (lesen Sie hierzu auch in unserem Blog folgenden Artikel: Analyse von Experteninterviews).

Was versteht man unter einem Experteninterview?

Das Experteninterview ist eine Methode, mit der Sie im Verlauf Ihrer Bachelorarbeit überprüfen können, ob Sie auf dem richtigen Weg und Ihre Hypothesen zur Beantwortung Ihrer Forschungsfrage richtig oder fasch sind. Um dieses durchführen zu können, benötigen Sie einen Experten auf dem jeweiligen Fachgebiet Ihrer Bachelorarbeit: Indem Sie ihn gezielt befragen, können seine Antworten bei der Bearbeitung Ihrer Forschungsfrage eine unterstützende Funktion einnehmen.

Um das Experteninterview zielführend durchführen und von den Ergebnissen profitieren zu können, ist eine gute Vorbereitung unabdingbar. In Absprache mit Ihrem Dozenten, der die Bachelorarbeit an der Hochschule betreut, wählen Sie einen oder mehrere Experten aus, die Sie zu Ihrem Thema befragen und deren Antworten Sie in Ihre Bachelorarbeit einfließen lassen.

Wie wird ein Experteninterview durchgeführt?

Ist der Experte für das Interview gefunden, muss zunächst ein Leitfaden erarbeitet werden. Das ist zwar zeitaufwendig, rentiert sich aber im Nachhinein: Denn nur wenn Sie Fragen stellen, die ganz gezielt auf Ihre Forschungsfrage ausgerichtet sind, können Sie von den Antworten des oder der Experten profitieren.

Durchgeführt werden kann das Interview im persönlichen Gespräch, am Telefon oder per E-Mail. Dabei sollten die Antworten möglichst exakt dokumentiert werden, um eine spätere Auswertung nicht zu verfälschen (siehe auch unser Tutorial-Video zum Thema: Leitfadengestützte Experteninterviews).

Wie wird ein Experteninterview ausgewertet?

Um einen echten wissenschaftlichen Nutzen aus einem oder mehreren Experteninterviews zu ziehen, müssen diese im Anschluss ausgewertet werden. Eine gute Dokumentation, beispielsweise per Audioaufnahme, vereinfacht die Arbeit mit den im Gespräch erhobenen Daten. Für die Verwendung im Rahmen der Bachelorarbeit müssen die Aufnahmen zunächst transkribiert, also verschriftlicht werden. Dies bildet die Ausgangslage für den nächsten Schritt, die Kodierung.

Mithilfe der Kodierung wird das Experteninterview erst zu einem wissenschaftlichen Instrument. Indem die Antworten des oder der Experten mit Kategorien versehen und mit weiteren Interviews sowie schließlich den Hypothesen, die der Bachelorarbeit zu Grunde liegen, verglichen werden, können Sie eine Auswertung vornehmen und die Ergebnisse in Ihre Bachelorarbeit einfließen lassen.  Welche Kategorien Sie dafür verwenden, entscheiden Sie selbst aufgrund der Forschungsfrage und der zu überprüfenden Hypothesen.

Hilfe bei der Auswertung von Experteninterviews

Die Auswertung von Interviews ist aufwendig und kostet Zeit. Vor allem die Transkription der Audiodateien ist ein Arbeitsschritt, vor dem viele Studierende zurückscheuen. Um die eigene Zeit für wichtigere Aspekte der Bachelorarbeit zu nutzen, lassen sich Vorgänge wie die Transkription, aber auch die Kodierung der Ergebnisse auslagern.

Einen zuverlässigen Partner für die Auswertung von Experteninterviews finden Sie in acadoo. Unsere erfahrenen Akademiker nehmen Ihnen die zeitraubenden Aufgaben ab und unterstützen Sie auch bei der inhaltlichen Auswertung Ihrer Ergebnisse. Bei Bedarf können Sie unsere Experten auch schon früher ins Boot holen: Gerne helfen wir Ihnen bereits bei der Suche nach Experten zu Ihrem Bachelorarbeitsthema und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen die Fragen für das Interview.


 

Der richtige Aufbau einer Bachelorarbeit

Zum Abschluss des Bachelor-Studiums wird die Bachelorarbeit geschrieben. Um das Studium erfolgreich zu beenden, muss Ihre Abschlussarbeit den Vorgaben entsprechen, fehlerfrei, mit perfekter Orthographie geschrieben sein und auf fundierte Weise eine ausgewählte Forschungsfrage beantworten. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Bachelorarbeit richtig aufbauen, geben Ihnen Tipps und liefern Ihnen grundlegendes Wissen rund um das Thema Bachelorarbeit.

Wissenschaftliches Schreiben

Beim Schreiben einer Bachelorarbeit ist es von wichtiger Bedeutung, eine professionelle wissenschaftliche Arbeit zu schreiben, die spezifischen Richtlinien folgt. Die Richtlinien werden von der jeweiligen Universität vorgegeben. Im Kontext des wissenschaftlichen Schreibens geht es nicht darum, einfach Ideen niederzuschreiben, sondern einen Forschungsgegenstand zu analysieren. Dabei ist es zudem von essentieller Bedeutung, korrekt zu zitieren und alle Quellen anzugeben. Je nach Universität werden unterschiedliche Zitierweisen verwendet, z.B. die APA-, Chicago- oder Harvard-Zitierweise.

Das richtige Vorgehen

Der richtige Aufbau bildet die Basis des Schreibens einer wissenschaftlichen Arbeit. Wenn Sie das Thema festgelegt haben, dann folgt eine ausgiebige Literatur-Recherche. Mit Hilfe von ausgewählten Büchern, Fachartikeln und weiteren Quellen können Sie den aktuellen Forschungsstand zu Ihrem Thema kritisch reflektieren.

Der richtige Aufbau einer Bachelorarbeit beinhaltet weiterhin, das Wissen und die Informationen zunächst mit Hilfe eines Exposés zu ordnen. Im Exposé erklären Sie, warum das Thema für die aktuelle Forschung relevant ist, wie sich der aktuelle Forschungsstand darstellt und wie Sie methodisch vorgehen möchten. In einer ersten Gliederung können Sie das Thema strukturieren. Dann erst beginnt das eigentliche Schreiben der Bachelorarbeit.

Strukturierter Aufbau

Zu Beginn des strukturierten Aufbaus wird das Deckblatt angefertigt, auf dem sich der Titel und der Untertitel des Themas, Informationen zur Hochschule, zum Autor und zu den Prüfern befinden. Auch das Datum der Einreichung darf nicht fehlen.

Darauf folgt das Inhaltsverzeichnis. Das Inhaltsverzeichnis zeigt, wie der Inhalt der Bachelorarbeit gegliedert ist und auf welchen Seiten die Kapitel und Unterkapitel zu finden sind. Hat ein Kapitel Unterkapitel, dann müssen mindestens zwei vorhanden sein. Die Unterkapitel können außerdem weiter untergliedert werden, um diese in einem höheren Maß zu strukturieren und die Themen zu differenzieren.

Nach dem Deckblatt und dem Inhaltsverzeichnis folgt in der Regel ein Abkürzungsverzeichnis, das die spezifischen Abkürzungen der Bachelorarbeit erklärt. Auf viele Abkürzungen sollte verzichtet werden – wenn es das Thema, Begriffe oder das Verständnis erfordern, können Abkürzungen verwendet und erläutert werden.

Im Anschluss werden die Kapitel verfasst, die in Einleitung, Hauptteil und Fazit gegliedert werden. Zu Beginn der Einleitung ist es notwendig, den Forschungsstand und die Fragestellung zu erläutern. Zudem soll die Einleitung Interesse wecken und auf die Bachelorarbeit und die Analyse des Forschungsgegenstands hinführen.

Dann werden die Hauptkapitel verfasst, die sich detailliert auf das Thema und die Fragestellung konzentrieren. Zum richtigen Aufbau des Hauptteils zählt auch, das methodische Vorgehen zu beschreiben. Fallbeispiele und Experteninterviews können die Arbeit aufwerten, die Forschung konkretisieren und zeigen, dass das Thema verstanden wurde. Wenn Sie den Hauptteil erfolgreich abgeschlossen haben, fassen Sie die Ergebnisse der Arbeit in einem Fazit zusammen und bieten einen Ausblick auf die weitere Forschung zu Ihrem Thema.

Am Ende listen Sie im Literaturverzeichnis die verwendeten Quellen auf. Das Literaturverzeichnis fertigen Sie am besten bereits zu Beginn Ihrer Bachelorarbeit an und vervollständigen dieses im Laufe Ihrer Forschungsarbeit.

Nach dem Literaturverzeichnis geben Sie im Abbildungs- und Tabellenverzeichnis alle Abbildungen und Tabellen an, die Sie im Hauptteil verwendet haben. Darüber hinaus rundet der Anhang Ihre Bachelorarbeit ab und liefert den Lesern weitere notwendige Informationen zu Ihrem Forschungsthema. Im Anhang können sich Dokumente wie weiterführende, interessante Daten, Fragebögen oder Experteninterviews befinden.

Schließlich erklären Sie in der eidesstattlichen Erklärung, dass Sie ausschließlich die verwendeten Quellen genutzt und die Bachelorarbeit selbstständig verfasst haben.


 

Möchten Sie Ihre Bachelorarbeit in einem Unternehmen schreiben?

Viele Hochschulen bieten Studierenden die Möglichkeit, ihre Bachelorarbeit in einem Unternehmen zu schreiben. Damit verbunden ist in der Regel ein Praktikum.

Die Bachelorarbeit ist die wohl wichtigste schriftliche Leistung des Bachelorstudiums, denn sie bildet den Studienabschluss und kann großen Einfluss darauf haben, ob im Anschluss ein Masterstudiengang begonnen wird oder der direkte Berufseinstieg angestrebt wird. Um den eigenen Lebenslauf zu erweitern, kann die Bachelorarbeit in vielen Studienfächern mit einem praxisnahen Aspekt verknüpft werden.

Haben Sie ein Bachelorarbeitsthema gefunden, das einen Praxisbezug aufweist, bietet es sich an, die Bachelorarbeit in einem Unternehmen zu schreiben und die Abschlussarbeit durch praxisnahe Forschung aufzuwerten.

Was sind die Vorteile einer Bachelorarbeit in einem Unternehmen?

Klassisch wird eine Bachelorarbeit an der Universität geschrieben und verfolgt dabei ausschließlich wissenschaftliche Methoden wie die Literaturrecherche oder die statistische Auswertung empirischer Daten. Die Bachelorarbeit in einem Unternehmen zu schreiben, kann zwar einen größeren Aufwand bedeuten, bietet jedoch auch Vorteile.

Zunächst einmal sammeln Sie, wenn Sie Ihre Bachelorarbeit in einem Unternehmen schreiben, wertvolle praktische Erfahrung, die im Studium häufig nachrangig behandelt wird. Für den Berufseinstig nach dem Studienabschluss können auch die Kontakte, die Sie aufbauen, später sehr wertvoll sein. Doch auch wenn Sie sich später in einem ganz anderen Unternehmen bewerben, wird die praxisverbundene Bachelorarbeit in Ihrem Lebenslauf in den meisten Fällen sehr positiv gewertet werden (lesen Sie hierzu auch in unserem Blog folgenden Artikel: Bachelorarbeit in einem Unternehmen schreiben).

Wie entwickle ich ein Thema für meine Bachelorarbeit in einem Unternehmen?

Um Ihre Bachelorarbeit in einem Unternehmen schreiben zu können, müssen Sie zunächst ein Thema finden, das einen Bezug zur Praxis aufweist und dieses mit Ihrem Dozenten, der Ihren Abschluss betreut, besprechen. Im Anschluss muss ein Unternehmen gefunden werden, in dem Sie in dem entsprechenden Bereich ein Praktikum absolvieren und an Ihrer Forschungsfrage arbeiten können.

Möchten Sie Ihre Abschlussarbeit in einem Unternehmen schreiben, wissen aber noch nicht zu welchem Thema, können Sie sich das Internet zunutze machen: In speziellen Online-Portalen und Jobbörsen schreiben Unternehmen Themen für Bachelor- oder Masterarbeiten aus, auf die Sie sich in Absprache mit Ihrem akademischen Betreuer bewerben können.


 

Schreiben Sie Ihre Bachelorarbeit auf Englisch?

Wenn es darum geht, die Bachelorarbeit zu planen, müssen sich viele Studierende entscheiden, ob sie ihre Abschlussarbeit auf Deutsch oder Englisch schreiben möchten.

Englisch ist die Weltsprache Nummer 1. Um die Bachelorarbeit international zugänglich zu machen und die persönlichen Karrierechancen zu erhöhen, ist es in vielen Fachbereichen sinnvoll, die Abschlussarbeit nicht auf Deutsch, sondern auf Englisch zu schreiben.

Grund dafür ist zum einen, dass das die englische Sprache das Deutsche längst als Sprache der Wissenschaft abgelöst hat. War Anfang des 20. Jahrhunderts noch Deutsch die wichtigste Wissenschaftssprache, so werden heute sogar in Deutschland rund 10 mal so viele akademische Studien auf Englisch veröffentlich wie auf Deutsch. Zum anderen erreichen Sie mit einer englischen Bachelorarbeit wesentlich mehr Studierende und Akademiker als mit einer deutschen Veröffentlichung. Und das kann nicht zuletzt auch gut für die Karriere sein – wenn Sie einen Beruf in der Wissenschaft oder im Ausland anstreben, kann Ihnen eine englische Bachelorarbeit als Türöffner dienen.

Warum Sie Ihre Bachelorarbeit auf Englisch schreiben sollten

Die Bachelorarbeit auf Englisch zu schreiben, hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Aus wissenschaftlicher Sicht sprechen jedoch einige Gründe dafür, sich der Herausforderung einer Abschlussarbeit in der Fremdsprache zu stellen:

  • Englisch ist heute die wichtigste Wissenschaftssprache
  • Sie machen Ihre Forschungsergebnisse international zugänglich
  • Eine englische Bachelorarbeit kann Ihre (internationale) Karriere fördern
  • Ein Großteil der Literatur liegt bereits auf Englisch vor
  • Die englische Bachelorarbeit kann bereits als Vorbereitung auf den Masterstudiengang dienen

Ist eine Bachelorarbeit auf Englisch schwerer zu schreiben?

Natürlich gehen mit einer englischen Bachelorarbeit im direkten Vergleich zur Forschung in Ihrer Muttersprache auch Nachteile einher. So stellt beispielsweise das komplexe wissenschaftliche Vokabular in englischer Sprache durchaus eine Herausforderung dar. Da jedoch ein Großteil der Sekundärliteratur, die als Grundlage der Forschung herangezogen wird, bereits auf Englisch vorliegt, ist es oftmals sogar einfacher, die eigene Arbeit ebenfalls auf Englisch zu schreiben.

Wie schwer die Arbeit auf Englisch zu schreiben ist, hängt davon ab, wie gut Ihre Fremdsprachenkenntnisse sind. Da wissenschaftliches Vokabular unvermeidlich ist, wird das Schreiben auf Englisch auf jeden Fall mehr Zeit in Anspruch nehmen als eine deutsche Abschlussarbeit. Für Studierende, die unter Zeitdruck arbeiten, ist eine englische Bachelorarbeit deshalb vielleicht nicht geeignet.


 

Lassen Sie Ihre Bachelorarbeit gerne von uns lektorieren

Bevor Sie Ihre Bachelorarbeit an der Hochschule einreichen, sollte diese einem akademischen und sprachlichen Check unterzogen werden. Unsere Lektoren prüfen Ihre Abschlussarbeit und verleihen ihr den letzten Schliff!

Eine professionelle Korrektur ist bei Abschlussarbeiten heute unumgänglich. Ein sprachlicher Check durch erfahrene Lektoren und Korrektoren stellt sicher, dass Ihre Bachelorarbeit allen akademischen Anforderungen entspricht. Dass das wissenschaftliche Lektorat in den letzten Jahren einen Aufschwung erlebt hat, hat seinen Grund: Die wenigsten Studierenden, die ihren Bachelorabschluss machen, sind bereits so erfahren im akademischen Schreiben, dass sie immer den roten Faden ihrer Abschlussarbeit im Auge behalten und sämtliche sprachlichen Ungereimtheiten aufspüren. Grund dafür ist nicht zuletzt die Umstrukturierung der Studiengänge, die bereits nach sechs Fachsemestern die erste Abschlussarbeit fordert.

Bei unseren erfahrenen Akademikern ist Ihre Bachelorarbeit in guten Händen – vom Korrektorat bis zum Fachlektorat prüfen unsere Lektoren Ihre Abschlussarbeit auf Herz und Nieren, Plagiatsprüfung mit eingeschlossen.

Was ist der Unterschied zwischen Lektorat und Korrekturlesen?

Ob für Ihre Bachelorarbeit eher ein Korrektorat oder ein Lektorat in Frage kommt, hängt von Ihren sprachlichen Fähigkeiten ab. Wer Schwierigkeiten damit hat, die passende Formulierung für einen komplexen Sachverhalt zu finden, aber Rechtschreibung und Grammatik im Schlaf beherrscht, der benötigt eher ein Lektorat: Im Fokus des wissenschaftlichen Lektorats liegen der akademische Schreibstil und die Verbesserung des Ausdrucks. Eine Rechtschreibprüfung erfolgt im Zuge des Lektorats ebenfalls.

Liegen die Schwierigkeiten dagegen eher im formalen Bereich, während der sprachliche Ausdruck leicht fällt, ist eher ein klassisches Korrektorat angeraten. Ziel eines Korrektorats ist die formalsprachliche Verbesserung: Es erfolgt eine Korrektur der Rechtschreibung, der Zeichensetzung und der Grammatik.

Welche Leistungen umfasst das Lektorat einer Bachelorarbeit?

Das Lektorat Ihrer Bachelorarbeit verfolgt zwei Ziele: die sprachliche Verbesserung und die fachliche Optimierung Ihrer Abschlussarbeit. Wenn Sie bei uns ein Lektorat in Auftrag geben, führen wir zudem immer auch ein Korrektorat durch, überprüfen Ihre Arbeit also auch auf der grammatikalischen Ebene. Im Fokus jedoch steht die Optimierung hinsichtlich akademischer Standards, und diese geht über ein Korrektorat hinaus. Neben akademischem Vokabular, einem hohen Sprachniveau und der Verwendung fachspezifischer Sprache verbessern unsere Lektoren Ihre Bachelorarbeit auch hinsichtlich des Aufbaus: Eine logische Struktur, eine kohärente Argumentation und aussagekräftige Sätze verleihen der wissenschaftlichen Arbeit erst das gewisse Etwas, das den Unterschied zwischen einer durchschnittlichen Bewertung und Bestnoten ausmacht.

Zu einem wissenschaftlichen Lektorat gehören bei acadoo folgende Leistungen:

  • Stilistische Optimierung
  • Prüfen des Aufbaus und der Struktur hinsichtlich Logik, Kohärenz und Konsistenz
  • Fachliche Überprüfung und inhaltliches Feedback
  • Roter-Faden-Check
  • Überprüfung von Zitation und Quellenangaben (Plagiatsprüfung)
  • Sprachliche Korrektur von Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik

Welche Vorteile bringt ein wissenschaftliches Lektorat?

Viele Studierende denken in den ersten Semestern gar nicht darüber nach, bei der Erstellung von Studienarbeiten auf professionelle Hilfe zurückzugreifen. Bei den ersten Hausarbeiten sind es oftmals Freunde, Kommilitonen oder Familienmitglieder, die das Korrekturlesen bzw. das Lektorat eines akademischen Textes übernehmen.

Freunde und Familie verfügen jedoch nur in Ausnahmefällen über das fachliche Wissen und die akademische Erfahrung, die für eine „echte“ Beurteilung der Arbeit ausreichen. Viele Studiengänge erfordern auch in der Bachelorarbeit die Anwendung fachspezifischen Wissens. Ein zielgerichtetes Lektorat erfordert also nicht nur den sicheren Umgang mit Grammatik und allgemeiner Sprache, sondern auch mit fachlichen Inhalten und teilweise sehr speziellen akademischen Anforderungen. Um das bestmögliche aus Ihrer Bachelorarbeit herauszuholen, sollten Sie sich im Zweifel nicht auf die Hilfe Ihrer Bekannten verlassen, sondern den fachlichen Rat eines Experten einholen.

Über die fachliche Komponente hinaus bietet ein wissenschaftliches Lektorat weitere Vorteile:

  • Mit einem professionellen Lektorat sparen Sie wertvolle Zeit gegenüber mehreren Probelesern aus dem Freundeskreis.
  • Sie erhalten Feedback zum Aufbau Ihrer Bachelorarbeit, zu formalen Besonderheiten und zum Umgang mit den benötigten Funktionen in Word.
  • Je nach Fachbereich unterstützt ein wissenschaftlicher Lektor Sie auch bei der statistischen Auswertung.
  • Im Lektorat ist in der Regel eine Plagiatsprüfung enthalten.
  • Durch das wissenschaftliche Feedback lernen Sie bei der Überarbeitung dazu und können Ihr neues Wissen bei der nächsten akademischen Arbeit anwenden.

 

Ghostwriter Bachelorarbeit - Ihre Vorteile

Die Bachelorarbeit ist in den meisten Fällen die erste große wissenschaftliche Arbeit, die der Student verfassen muss. Dementsprechend ist der fachliche Anspruch merklich höher als noch in den kleineren Seminararbeiten während der ersten Semester, denn nun gilt es, die Reife zum vertieften wissenschaftlichen Arbeiten für das spätere Masterstudium und der daraus resultierenden Masterarbeit unter Beweis zu stellen.

Der Hauptanspruch ist es, eine wissenschaftliche Fragestellung unter Rückgriff auf Theorien gemäß dem neuesten Stand der Forschung zu bearbeiten. Mit einem Umfang von mindestens 35, meist jedoch zwischen 40 und 50 Seiten (die konkreten formalen Vorgaben variieren je nach Universität) ist man leicht geneigt, die Bachelorarbeit als verlängerte Hauptseminararbeit zu betrachten. In zwei Aspekten treten aber wichtige Unterschiede hervor. Zum einen reichte bei früheren Seminararbeiten oft die Zusammenfassung bestehenden Wissens, das dann zum Schluss mit eigenen Meinungen bewertet wurde. Das genügt nun nicht mehr, denn mit der Bachelorarbeit dreht sich der Ansatz um: Heute liegt der Anspruch darin von Anfang an eigene Thesen aufzustellen, die unter Rückgriff auf Bekanntes untermauert werden. Der Grad an wissenschaftlicher Eigenständigkeit ist damit wesentlich höher, weil schon die Themenfindung und Konzipierung einer ersten Grobgliederung mehr Eigenleistung verlangen als Hausarbeiten, die sich zumeist eng am Inhalt des Seminars orientiert haben. Aus dieser höheren Eigenständigkeit sollen Ansätze zur Weiterentwicklung bestehender Theorien resultieren und eine fundierte Kritik an aktuellen Paradigmen der Forschung erkennbar sein. Jedes Kapitel muss in logischer Konsistenz aufeinander abgestimmt sein, sodass sich eine klare Leitlinie durch die ganze Arbeit zieht.

Im Vergleich zu früheren Seminararbeiten wird es in der Bachelorarbeit zunehmend wichtig, die Objektivität zentraler Aussagen kritisch zu beurteilen. Während es in vorangegangenen Arbeiten ausreichte, sich auf Autoritätsargumente zu stützen, kommt es in der Bachelorarbeit darauf an, ein feines Gespür für die Differenzierung in Meinung und Gegenmeinung zu entwickeln, denn gerade auf theoretischer Meta-Ebene („Warum vertritt der Autor diese Position und nicht eine andere?“) bieten sich zunächst mehrere Methoden an. Wichtiger als die Auswahl einer solchen ist oft die Begründung selbst, die in der Einleitung wesentlich detaillierter als zuvor vorgenommen werden muss. Auch der Begründung für die Wahl der Fragestellung und Relevanz des Themas ist mehr Raum zu geben

Von großer Relevanz für den Erfolg der Bachelorarbeit ist zudem die Distanz zur eigenen Position. Für eine wissenschaftlich fundierte Aussage ist es oft besser, die Verlässlichkeit eigener Argumente unter Verweis auf sich eventuell widersprechende Statistiken oder unerwartete praktische Konsequenzen einer zunächst viel versprechenden Theorie unter Vorbehalt darzustellen als den eigenen Ansatz unhinterfragt stehen zu lassen. Unsere Ghostwriter für Bachelorarbeiten helfen Ihnen bei all diesen Fragen und Herausforderungen.


Jetzt unverbindliches Angebot anfordern:

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst: Datenschutzerklärung.

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 88231 709

Ausgezeichnet.org